Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 1. August 2014 

Verbundwerkstoffe aus Holz und Natur

01.06.1999 - (idw) Universität Kassel

Mit der Anwendung von Holz- und Naturfaserkompositen in neuen Technologien sowie Produkten aus diesem Material beschäftigt sich das zweite Internationale Symposium für Holz- und Naturfaserkomposite an der GhK am 28. und 29. Juni. Weitere Themen der Veranstaltung des Instituts für Werkstofftechnik, Kunststoff- und Recyclingtechnik werden u. a.die Struktur der Fasern sein sowie die Verarbeitung in neuen Technologien.
Weitere Informationen sowie Anmeldungsformulare sind erhältlich bei: Dipl.-Ing. Ina Mildner, Institut für Werkstoff-, Kunststoff- und Recyclingtechnik, Universität Gesamthochschule Kassel, Mönchebergstr. 3, D-34109 Kassel, Tel.: (0561) 804-3674, Fax: (0561) 804-3692, E-Mail: imildner@hrz.uni-kassel.de, Internet: http://www.uni-kassel.de/fb15/ifw/kutech/symposium.html.

Kassel. "Der Markt der Holz- und Naturfaserverbundwerkstoffe verzeichnet weltweit steigende Wachstumsraten. Das Interesse an neuen Einsatzgebieten unter anderem für Strukturbauteile in der Automobilindustrie ist unverkennbar", erklärt Dipl.-Ing. Ina Mildner. So werden die Werkstoffe in Autotüren oder Stoßfängern verarbeitet, aber auch in Treppen oder Treppengeländern aus den USA und Japan. Laut Mildner stellt der Markt der Holz- und Naturfaserverbundwerkstoffe eine der wichtigsten Entwicklungen auf dem Gebiet der wiederverwertbaren Materialien dar.
Mit der Anwendung von Holz- und Naturfaserkompositen in neuen Technologien sowie Produkten aus diesem Material beschäftigt sich das zweite Internationale Symposium für Holz- und Naturfaserkomposite an der GhK am 28. und 29. Juni. Weitere Themen der Veranstaltung des Instituts für Werkstofftechnik, Kunststoff- und Recyclingtechnik werden die Struktur der Fasern sein, die Haftung der Fasern an der Kunststoffmatrix, die Verarbeitung in neuen Technologien, sowie die physikalischen Eigenschaften der Fasern und Werkstoffe.

Weitere Informationen sowie Anmeldungsformulare sind erhältlich bei: Dipl.-Ing. Ina Mildner, Institut für Werkstoff-, Kunststoff- und Recyclingtechnik, Universität Ge-samthochschule Kassel, Mönchebergstr. 3, D-34109 Kassel, Tel.: (0561) 804-3674, Fax: (0561) 804-3692, E-Mail: imildner@hrz.uni-kassel.de, Internet: http://www.uni-kassel.de/fb15/ifw/kutech/symposium.html.

Britta Erlemann/p
uniprotokolle > Nachrichten > Verbundwerkstoffe aus Holz und Natur

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/49855/">Verbundwerkstoffe aus Holz und Natur </a>