Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. September 2014 

Schnell auf hundertachtzig?

24.06.1999 - (idw) Universität Trier

Regen Sie sich schnell über andere auf? Wollen Sie dies ändern? Wenn ja, dann haben die Psychologen Prof. Leo Montada und Frau Dipl. Psych. Kerstin Bernhardt von der Universität genau das Richtige für Sie. An der Universität Trier bieten diese gemeinsam mit ihrem Team ein Trainingsprogramm zum Umgang mit Ärger und Empörung an. Die Psychologen haben ein spezielles Training entwickelt, durch welches Teilnehmer mehr über Ihre Gefühle erfahren und lernen, mit ihnen besser umzugehen.

Das sechswöchige Training ist Teil eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützten Projektes und findet mit mehreren Trainingsgruppen zwischen Juli und Oktober statt.
Teilnehmende treffen sich zu sechs Terminen in Gruppen von jeweils sechs Personen. Es wird darum gehen, wie man seinen Ärger und seine Empörung besser steuern und das Gelernte auch im Alltag umsetzen kann.
Zu Beginn und am Ende des Trainings werden die Teilnehmer gebeten, einige kurze Fragebögen zu beantworten. So kann das Forscherteam dann den Trainingsteilnehmern auf Wunsch eine Rückmeldung über ihre eigenen Fortschritte geben.
Wer Interesse daran hat, an diesem Training teilzunehmen, kann sich unter der Rufnummer (06 51) 2 01-20 47 melden.
Die Mitarbeiter/innen des Teams stehen zu diesen Zeiten für genauere Informationen gerne zur Verfügung. Bei Anrufen außerhalb der üblichen Bürozeiten besteht die Gelegenheit, Namen und Telefonnummer auf einen Anrufbeantworter zu sprechen. Die Mitarbeiter/innen werden dann umgehend zurückgerufen.


UNIVERSITÄT TRIER
PRESSEMITTEILUNG
Herausgegeben von der Pressestelle
Leitung: Heidi Neyses
54286 Trier
Telefon: 0651/201-4239
Fax: 0651/201-4247

133/1999 24. Juni 1999
uniprotokolle > Nachrichten > Schnell auf hundertachtzig?

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/50530/">Schnell auf hundertachtzig? </a>