Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. November 2018 

Ehrendoktorwürde für Historiker Prof. Peter Moraw

30.06.1999 - (idw) Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mit Prof. Peter Moraw erhält heute einer der renommiertesten deutschen Historiker die Ehrendoktorwürde der Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt (KUE). Moraw ist derzeit Professor für Mittelalterliche Geschichte, Deutsche Landesgeschichte und Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Justis-Liebig-Universität Gießen.

Zu den Hauptarbeitsgebieten des 1935 in Mährisch Ostrau geborenen Moraw zählen die Verfassungsgeschichte des deutschen Spätmittelalters, die Sozialgeschichte des Mittelalters und der Neuzeit sowie die Universitäts- und Bildungsgeschichte des Mittelalters und der Neuzeit. Darüber hinaus, so betont Prof. Rainer A. Müller, Prodekan der Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der KUE, sei Moraw auch als Landes- und Kirchenhistoriker bekannt. Aufgrund seiner hervorragenden Kenntnis der Bildungs- und Universitätsgeschichte prägte Moraw den Neuaufbau des Faches Geschichte an den Universitäten der neuen Bundesländer wesentlich mit. Zudem ist er Mitglied - beziehungsweise Beirat - der wichtigsten Forschungseinrichtungen und Wissenschaftsorganisationen.

Studiert hatte Moraw Geschichte, Germanistik und Latein an der Universität Heidelberg. Auf das Staatsexamen für das Lehramt folgte 1961 die Promotion. Bereits ein Jahr nach seiner Habilitation 1971 wurde er als Professor für allgemeine Geschichte an die Universität Bielefeld berufen. Noch im selben Jahr 1972 nahm er einen Ruf auf den Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der Universität Gießen an, wo er nach Ablehnung von Rufen aus Düsseldorf, Trier und Tübingen bis heute lehrt und forscht. Moraw leitet außerdem den Sonderforschungsbereich "Erinnerungskulturen" sowie ein Forscbungsprojekt zur "Sozial- und Verfassungsgeschichte des Alten Reiches" in Gießen. Seit längerem steht Moraw in Kontakt mit der KUE und gab wichtige Impulse für zwei Forschungsprojekte des Faches Geschichte zur "Schul- und Bildungshistorie" sowie zu "Promotionen an den deutschen Universitäten der Frühmoderne."

Die Verleihung der Ehrendoktorwürde findet heute im Rahmen eines Festaktes ab 16 Uhr in der ehemaligen Sommerresidenz (Holzersaal, Ostenstraße 26, Eichstätt) an der Katholischen Universität Eichstätt statt. Prof. Moraw spricht dabei zum Thema "Regionale und gesamtdeutsche politische Eliten am Ende des Mittelalters."
uniprotokolle > Nachrichten > Ehrendoktorwürde für Historiker Prof. Peter Moraw

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/50646/">Ehrendoktorwürde für Historiker Prof. Peter Moraw </a>