Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

Internationales Innnovationsforum: Forschungs- und Entwicklungsmanagement 2000

15.07.1999 - (idw) Universität Stuttgart

Die Relevanz von Innovationen zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und deren Chancen zur Erschließung internationaler Märkte ist unbestritten. Der Wettbewerb verlagert sich zunehmend auf den vormarktlichen Forschungs- und Entwicklungs- (F&E) Bereich. Will ein Unternehmen auf Dauer erfolgreich sein, muß es seine Ressourcen möglichst effektiv einsetzen. Mit anderen Worten: Aus strategischer Sicht müssen Unternehmen qualitativ wie quantitativ Mittel für die "richtigen" F&E-Aktivitäten zur Verfügung stellen, und operativ muß dafür gesorgt werden, daß die ausgesuchten Projekte effizient und ressourcenschonend durchgeführt werden.
Die vom Lehrstuhl Betriebswirtschaftslehre in Forschung und Entwicklung der Universität Stuttgart initiierte, internationale Konferenz "R&D-Management 2000 - Challenges and Concepts" am 23. Juli im Haus der Wirtschaft in Stuttgart beschäftigt sich mit den Herausforderungen des F&E-Managements an der Schwelle zum nächsten Jahrtausend. (R&D steht dabei für Research and Development). Bei der Konferenz, zu der etwa 120 Teilnehmer erwartet werden, werden namhafte Referenten aus Europa und Japan Lösungsansätze für die Fragen dieses wettbewerbsrelevanten Gebiets vorstellen.

Aus Anlaß der Konferenz laden wir am Freitag, den 23. Juli zu einem Pressegespräch ins Haus der Wirtschaft ein:

Zeit: 23.7., 13.15 Uhr bis 13.45 Uhr
Ort: Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 9, Stuttgart-Stadtmitte, Turm A im ersten Stock

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung: Die beiden Stuttgarter Wissenschaftler Prof. Dr. Hans Dietmar Bürgel vom Lehrstuhl F&E-Management und Prof. Dr. Frank C. Englmann von der Abteilung Volkswirtschaftslehre, der Vordenker des St. Gallener Management-Kreises, Prof. Dr. Knut Bleicher (Hochschule St. Gallen), und Jörg Menno Harms (Vorsitzender der Geschäftsleitung der Hewlett Packard GmbH).

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme am Pressegespräch unter Tel. 0711/121-2297, Fax 0711/121-2188 oder e-mail: presse@uni-stuttgart.de

Schwerpunkte der Konferenz sind unter anderem Forschung und Entwicklung im weltweiten Spannungsfeld von Politik und Kultur, die Erzeugung von Wissen und der intelligente Umgang mit dieser Ressource, die Auswirkungen der Internationalisierungs- und Globalisierungsprozesse auf das Forschungs- und Entwicklungsmanagement und sich daraus ergebende strategische Chancen. Weitere Themen sind die Entwicklung effizienter Produktentwicklungsroutinen, der zunehmende Einsatz von Simulationen anstelle von Prototyping und Konstruktion sowie Aspekte der Motivation erfolgreicher Innovationsinitiativen. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem Versuch, die kritische Lücke zwischen den geltenden Management-Theorien und der technologischen Realität zu schließen sowie das Verhältnis zwischen Theorie und Praxis als den innovativen Säulen der Wissensgesellschaft zu bestimmen.

Weitere Informationen am Lehrstuhl F@E-Management unter Tel. 0711/121-2385, Fax 0711/121-2388, e-mail: fue@po.uni-stuttgart.de
http://www.uni-stuttgart.de/fueman/
uniprotokolle > Nachrichten > Internationales Innnovationsforum: Forschungs- und Entwicklungsmanagement 2000

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/51039/">Internationales Innnovationsforum: Forschungs- und Entwicklungsmanagement 2000 </a>