Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 1. August 2014 

Studienplätze an der Hochschule für Druck und Medien (HDM) heiß begehrt

22.07.1999 - (idw) Fachhochschule Stuttgart, Hochschule der Medien

Höchste Studienplatz-Nachfrage seit Bestehen des Hauses
Interesse spiegelt gutes Angebot der HDM wider

Über 2000 junge Menschen haben sich für das kommende Wintersemester um einen Studienplatz an der HDM beworben. Insgesamt stehen in acht Studiengängen 221 Anfängerstudienplätze zur Verfügung. Das große Interesse am Studium an der HDM spiegele das gute Angebot der Hochschule wider, freut sich Rektor Professor Dr. Uwe Schlegel. Es sei ein Beleg für den guten Ruf der HDM und das Vertrauen ins Haus. Vor allem aber bringe die große Nachfrage das Interesse an einem Studium in Wachstumsbranchen zum Ausdruck und bezeuge die ausgezeichnete Qualität in der Ausbildung des Nachwuchses für die Druck- und Medienbranche. Die HDM zähle zu den wenigen Fachhochschulen in Baden-Württemberg, deren Studiengänge voll ausgelastet seien, so Schlegel weiter. Die große Studienplatz-Nachfrage sei zugleich eine Aufforderung an die Politik, die Kapazitäten auszubauen.

Um die Qualität der Ausbildung bemühen sich alle Mitarbeiter der Hochschule. Die ständige Prüfung der Studieninhalte trägt ebenfalls dazu bei. Sie werden den technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen angepaßt, um den Anforderungen des Marktes an Führungskräfte im Medienbereich gerecht werden. Aber die Studenten erwerben nicht nur Fachwissen, sondern lernen auch, über den Tellerrand zu blicken und sich neue Fertigkeiten anzueignen. Teamgeist ist gefragt und wird in zahlreichen Projekten vermittelt.

Die HDM bildet in acht Semestern Diplom-Ingenieure und Diplom-Wirtschafts-ingenieure für die Druck-, Verpackungs-, Informations-, Kommunikations- und Medienindustrie aus. Dafür stehen neue Räume und Labors sowie eine moderne technische Ausstattung zur Verfügung. Der praktische Bezug der Lehre wird in allen Studiengängen großgeschrieben. Zwei Praxissemester gehören zum Studium. Sie können im In- oder Ausland verbracht werden.

Die zunehmende Internationalität der Medienlandschaft schlägt sich ebenfalls in den Studieninhalten nieder: Um Studenten besser auf den internationalen Arbeitsmarkt vorzubereiten, werden Vorlesungen zum Teil auf Englisch gehalten und Prüfungen in der Fremdsprache abgelegt. Außerdem besteht die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit The London Institute einen Master-Abschluß zu machen. Weitere Master-Studiengänge werden entwickelt.

HDM-Absolventen arbeiten in der Druck- und Verpackungsindustrie, in Verlagen, in der Werbewirtschaft oder in Produktionsbetrieben für elektronische und audiovisuelle Medien. In allen Bereichen bestehen derzeit beste Berufsaussichten.


Kontakt:
Fachhochschule Stuttgart - Hochschule für Druck und Medien
Thomas Benner
Leiter des Studienbüros
Nobelstr. 10
70569 Stuttgart

Telefon: 0711/ 685-2822 oder 685-2825
Telefax: 0711/ 685-6650
E-Mail: benner@hdm-stuttgart.de
uniprotokolle > Nachrichten > Studienplätze an der Hochschule für Druck und Medien (HDM) heiß begehrt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/51178/">Studienplätze an der Hochschule für Druck und Medien (HDM) heiß begehrt </a>