Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Dezember 2014 

PHILOSOPHISCHE DISKURSE 2 Neuerscheinung im Universitätsverlag

05.08.1999 - (idw) Bauhaus-Universität Weimar

PHILOSOPHISCHE DISKURSE 2
Wegschauen? Weiterdenken? - zur Berliner Mahnmahl-Debatte
Neuerscheinung im Universitätsverlag

Bereits im Frühjahr erschienen ist der Band 1
"Paradoxien der Globalisierung"
Mit der neuen Reihe Philosophische Diskurse werden die geisteswissenschaftlichen Aktivitäten an der Bauhaus-Universität dokumentiert.

Der Streit über ein Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin dauert nun schon über zehn Jahre, und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Auf einer Podiumsdiskussion an der Bauhaus-Universität im Januar 1999 formulierten Detlef Horster, Volkhard Knigge und Moshe Zuckermann Gedanken über Formen des Erinnerns, die dem Gegenstand angemessen wären.
In ihrem Gespräch geht es um Kunst, Kultur, Gesellschaft und Politik; es geht um die Schwierigkeiten bei dem Versuch, nach Auschwitz ein Denkmal zu bauen - eines, dessen Thema Auschwitz ist.

"In einer befreiten Gesellschaft wäre das zu Erinnernde so gegenwärtig, daß ein Werk der Erinnerung im Sinne eines Selbstaufzwingens des Gedenkens gar nicht mehr notwendig wäre. Wir leben nicht in so einer Gesellschaft. Die Frage ist, wie man in eine Gesellschaft, die das Erinnern dynamisch erhält, gerät, zugleich aber auch sich darüber im klaren ist, daß wir noch nicht in einer befreiten Gesellschaft leben. Und das ist allein machbar durch die Übersetzung dessen, was zu erinnern ist, in politische Praktiken." (Moshe Zuckermann)

Mit der neuen Reihe Philosophische Diskurse werden die geisteswissenschaftlichen Aktivitäten an der Bauhaus-Universität dokumentiert.

Bereits im Frühjahr erschienen ist der Band 1

"Paradoxien der Globalisierung"

Nach Saskia Sassen ist Globalisierung ein Indikator für "wesentliche Brüche" und "radikale Veränderungen" der gegenwärtigen Weltwirtschaft. Oskar Negt dagegen mißtraut einer nur terminologischen Innovation und fragt, ob die Globalisierungtendenz wirklich "etwas völlig Neues" sei oder nicht eher "das ganz Alte". Begriff und Phänomen der Globalisierung stecken voller Ungereimtheiten und Widersprüche. Die Autoren dieses Bandes gehen von einer paradoxalen Konstellation aus: vom Alten im Neuen. Ihre Beiträge nähern sich dem Thema aus unterschiedlichen Perspektiven und mit unterschiedlichen Methoden. Gemeinsam ist ihnen der philosophische Blick auf den Gegenstand. Die Texte sind in drei Themenbereiche gruppiert: Ästehtik und Architektur, Politische Philosophie, Kulturtheorie

Band 1 ist zum Preis von 34,- DM und Band 2 zum Preis von 18,- DM im Universitätsverlag der Bauhaus-Universität Weimar erhältlich (Fax: 03643-581156, hier auch Rezensionsexemplare anfordern).
Beide Bände wurden von Gerd Schweppenhäuser und Jörg H. Gleiter herausgegeben.
Informationen über die Publikationen im Universitätsverlag unter
http://www.uni-weimar.de/publikationen
uniprotokolle > Nachrichten > PHILOSOPHISCHE DISKURSE 2 Neuerscheinung im Universitätsverlag

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/51364/">PHILOSOPHISCHE DISKURSE 2 Neuerscheinung im Universitätsverlag </a>