Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Sortierprozesse werden immer komplexer

11.08.1999 - (idw) Technische Universität Berlin

Sortierprozesse werden immer komplexer
Kolloquium an der TU Berlin behandelt aktuelle Probleme und künftige Entwicklungen/Vorankündigung

Sortieren ist eine der wichtigsten Grundoperationen der Aufbereitungstechnik bzw. der mechanischen Verfahrenstechnik. Technische Sortierprozesse werden unter anderem in der Rohstoffwirtschaft zur Anreicherung bergbaulich gewonnener Produkte, in der Lebensmittelindustrie bei der Verarbeitung landwirtschaftlicher Rohstoffe und in der Umwelttechnik bei der Bodensanierung eingesetzt.
Die Ansprüche an solche Sortierprozesse wachsen. Das betrifft nicht nur die Forderung nach höherer Wirtschaftlichkeit, sondern auch die Aufgabenstellung hinsichtlich der zu sortierenden Materialien. So nehmen etwa die Komplexität der zu sortierenden Stoffsysteme wie beispielsweise beim Abfallrecycling und die Anforderungen an die Reinheit der Sortierprodukte zu.
Mit dem Kolloquium "SORTIEREN" möchte das Fachgebiet Aufbereitung von Roh- und Reststoffen der TU Berlin, das von Professor Dr.-Ing. Halit Z. Kuyumcu geleitet wird, die Möglichkeit zu einem branchenübergreifenden Erfahrungs- und Gedankenaustausch für Fachleute aus Wissenschaft und Industrie geben. Dabei sollen neben aktuellen Problemen und innovativen Lösungen auch Möglichkeiten für künftige Entwicklungen vorgestellt und diskutiert werden.
Das Tagungsprogramm finden Sie weiter unten. Die Anmeldeunterlagen können Sie unter folgenden Adressen anfordern:

Postanschrift:
TU Berlin
Institut für Verfahrenstechnik
Fachgebiet Aufbereitung von Roh- und Reststoffen
Sekr. BH 11
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Fax: 030/314-26432
E-Mail: sekr@aufbereitung.tu-berlin.de

Weitere Informationen zum Kolloquium "SORTIEREN" finden Sie im Internet unter
http://www.tu-berlin.de/fb6/aufbereitung/.

Wir möchten Sie hiermit schon jetzt auf die Veranstaltung aufmerksam machen. Es würde uns freuen, wenn Sie in Ihrem Medium auf das Kolloquium hinweisen könnten.

Zeit: von Donnerstag, den 7. Oktober (Beginn 9.00 Uhr), bis Freitag, den 8. Oktober 1999

Ort: TU Berlin, Physik-Neubau, Hörsaal P-N 201, Hardenbergstr. 36, 10623 Berlin

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern Dr. Lutz Rolf oder Katja Duddek, Institut für
Verfahrenstechnik der TU Berlin, Tel. 030/314-22815 bzw. -23351, -26432, E-Mail: rolf@aufbereitung.tu-berlin.de oder E-Mail: kadughdd@mailszrz.zrz.tu-berlin.de


PROGRAMM

Donnerstag, 7. Oktober 1999

8.00 Uhr Ausgabe der Tagungsunterlagen
9.00 Uhr Eröffnung des Kolloquiums
9.10 Uhr Einführungsvortrag:Systemanalytische Betrachtung der Sortierung, Kuyumcu, H. Z. (TU Berlin)
9.40 Uhr Die Sortierung im Spiegel des Patentwesens, Sprzagala, P. (Deutsches Patentamt, München)
10.00 Uhr Stand und Entwicklung der Sortierung von Steinkohle bei der Deutschen Steinkohle AG, Henning, L. (Deutsche Steinkohle AG,Herne)
10.20 Uhr Sortierverfahren in der deutschen Kaliindustrie, Beier, P.; Stahl, I. (Kali und Salz GmbH, Kaliforschungs-Institut,Heringen)
10.40 Uhr Kaffeepause
11.00 Uhr Sortieren pflanzlicher Lebensmittel, Handreck, B. (TU Berlin)
11.20 Uhr Sortierverfahren für die Reinigung kontaminierter Böden, Gröschel, W. (Gesellschaft für Boden- und Abfallverwertung m.b.H., Berlin
11.40 Uhr Die Sortierung von Eisenerzen, Mertins, E. (Studiengesellschaft fürEisenerzaufbereitung, Liebenburg-Othfresen)
12.00 Uhr Sortierverfahren in der Abfallwirtschaft -eine kritische Bilanz, Willing, E. (Umweltbundesamt, Berlin)
12.20 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr Elektrostatische Sortierung von Kunststoffen, Nemeth, E.; Schubert, G. (TU Bergakademie Freiberg)
13.50 Uhr Rührwerksmaschinen, Kolonnen und pneumatische Flotationen - ihre Unterschiede in der Technik, ihr Einsatz bei Roh- und Abfallstoffen , Imhof, R. (allmineral Aufbereitungstechnik GmbH & Co. KG, Duisburg)
14.10 Uhr Haftkraft und Flotationseffektivität: Theorie und Experiment, Stechemesser, H.; Kamal-Aldean, M. M. (Max-Planck-Arbeitsgruppe Kolloid- u. Grenzflächenforschung, TU Berg-Akademie Freiberg)
14.30 Uhr Sortieren von Kunststoffen durch elektrothermisch beeinflußte Hafteigenschaften, Aman, S.; Tomas, J. (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)
14.50 Uhr Prallsortierung - Theorie und Anwendung, Zibulski, H. D. (HAZEMAG & EPR,Dülmen)
15.10 Uhr Kaffeepause
15.30 Uhr Mikrobielles Sortieren, Glombitza, F. (G.E.O.S.Ingenieurgesellschaft m.b.H., Freiberg); Kuyumcu, H. Z. (TU Berlin)
15.50 Uhr Möglichkeiten der modernen Dichtesortierung im Fein- und Feinstkornbereich, Bohle, B. (Bohle Aufbereitungstechnik GmbH, Recklinghausen)
16.10 Uhr Anwendung der laserinduzierten Fluoreszenz-Analyse für das Sortieren mineralischer Rohstoffe, Broicher, H. (Bergbau Goslar GmbH,Goslar)
16.30 Uhr Untersuchung des Trennverhaltens von Fließbettseparatoren, Wagner, J.; Henle, C. (Bayerisches Institut für Abfallfor-schung, Augsburg); Fischer, R. (Happle GmbH, Weißenhorn)
16.50 Uhr Einsatz von Wendelscheidern in der Umweltverfahrenstechnik, Neeße, Th. (Universität Erlangen-Nürnberg); Kaniut, X. (AKW A+V GmbH & Co. KG, Hirschau)
19.30 Uhr Geselliges Beisammensein im "Cafe Campus"

Freitag, 8. Oktober 1999

8.40 Uhr Sortieren von Abfällen zur Gewinnung von Sekundärbrennstoffen, Ochsenreiter, Ch.; Kuyumcu, H. Z. (TU Berlin)
9.00 Uhr Sortierung von Restabfall nach Trockenstabilisierung, Grüneklee, C. E.; Heering, B. M.; Heering, M. (Herhof UmwelttechnikGmbH, Solms)
9.20 Uhr Aufbereitung pyrolysierter Leiterplatten, Quindt, J. (allmineral Aufbereitungstechnik GmbH & Co. KG, Duisburg); Vogt, V.;Gock, E. (TU Clausthal)
9.40 Uhr Einsatz von Luftherden bei der Kunststoffaufbereitung, Pretz, T. (RWTH Aachen)
10.00 Uhr Mehrstufige turbulente Aerosortierung von Bauschutt, Tomas, J.; Gröger, T. (Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg)
10.20 Uhr Kaffeepause
10.40 Uhr Vom Graphit zum Abwasser: Entwicklung von Flotationsreagenzien für verschiedene Sortieraufgaben, Stahl, H. (Erz- und Kohleflotation GmbH,Bochum)
11.00 Uhr Sortierung mineralischer Rohstoffe mittels Magnetscheidung, Unland, G. ; Peukert, A. (TU Berg-Akademie Freiberg)
11.20 Uhr Möglichkeiten und Grenzen der Dichtesortierung von Golderzen, Wotruba, H. (RWTH Aachen)
11.40 Uhr Anwendung von luftgepulsten Setzmaschinen und autogenen Schwertrübeverfahren in der Roh- und Reststoffaufbereitung, Jungmann, A. (allmineral Aufbereitungstechnik GmbH & Co. KG, Duisburg)
12.00 Uhr Optimierung von Wertstoffsortieranlagen in der Abfallwirtschaft, Buermann, H. (Rethmann Kreislaufwirtschaft GmbH & Co. KG, Lünen)

12.20 Uhr Mittagspause
13.20 Uhr Sortieren von Kaolin, Feldspat und Quarz, Donhauser, F.; Huber, S. (AKW A+V GmbH & Co. KG, Hirschau)
13.40 Uhr Die neue Phosphataufbereitungsanlage Eshidya/Jordanien, Ziaja, D. (Humboldt Wedag AG, Köln)
14.00 Uhr Sortieren von Schwerspat und Flußspat, Sötemann, J. (Sachtleben Bergbau Services GmbH, Wolfach)
14.20 Uhr Untersuchungen zur Sortierung von Tantal-haltigen Reststoffen, Rieger, K. B.; Lam Ngo Dinh (H.C. StarckGmbH & Co. KG, Laufenburg)
14.40 Uhr Anwendung eines elektrostatischen Sortierverfahrens für Kunststoffe, Hoche, A.; Stahl, I. (Kali und Salz GmbH,Kaliforschungsinstitut, Heringen)
15.00 Uhr Schlußwort
uniprotokolle > Nachrichten > Sortierprozesse werden immer komplexer

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/51452/">Sortierprozesse werden immer komplexer </a>