Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Attraktiv für ausländische Studierende

24.08.1999 - (idw) VolkswagenStiftung

"International Center for Graduate Studies" der Universität Hamburg

Hannover (vws) Die Universität Hamburg ist seit kurzem um eine Attraktion reicher. Mit der Etablierung des "International Center for Graduate Studies" hat sie ein Instrument geschaffen, qualifizierte ausländische Studierende zu einem anspruchsvollen wissenschaftlichen Studienabschluß (Diplom/Magister/Master/Promotion) zu führen. Daß diese in Deutschland bisher einmalige Form der Studienorganisation realisiert werden kann, ist nicht zuletzt der Volkswagen-Stiftung in Hannover zu verdanken, die dafür eine Starthilfe von 1 Million Mark zur Verfügung stellt.

Mit neuen interdisziplinär vernetzten Studienprogrammen will die Universität leistungsstarke Studierende aus möglichst vielen Ländern anziehen. Angeboten werden zunächst fünf Programme, die transparent und in zeitlich berechenbaren Modulen aufgebaut sind. Sie ermöglichen dem einzelnen ein Studium auf der Grundlage individuell zugeschnittener Studienvereinbarungen, unterstützt durch eine Infrastruktur, wie sie immer wieder gefordert wird, aber mangels öffentlicher Mittel kaum realisierbar ist. In Hamburg gehören zu diesem Angebot eine intensive Betreuung der Studierenden in Tutorien, Sprachkurse, die Vertiefung des Hauptstudiums durch Kolloquien und ergänzende Sonderveranstaltungen wie etwa Sommerschulen und schließlich das gemeinsame Wohnen und Arbeiten in einem Kolleggebäude. Für die besonderen Leistungen des International Center für Graduate Studies entrichten die Studierenden Kostenbeiträge.

Eine Sprecherin der Universität: "Die Universität Hamburg wird auf diesem Wege die bisherigen Wettbewerbsnachteile und Hindernisse aufheben, die einen Teil hochqualifizierter Studierender aus anderen Ländern trotz wissenschaftlich attraktiver Angebote von einem Studium an deutschen Universitäten abhalten. Die Förderung der Volkswagen-Stiftung eröffnet neue Möglichkeiten einer fachübergreifenden wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Studierenden und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterschiedlicher Nationalität. Mit dem 'International Center for Graduate Studies' weist die Universität Hamburg einen Weg der Internationalisierung des Studienangebots, der in ähnlicher Weise auch für andere große Universitäten in Deutschland gangbar sein kann und Modellcharakter besitzt".

Kontakt:Frau Eva Mellert-Hartling, Universität Hamburg
Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg
Tel.: (040) 42838-4492
Fax: (040) 42838-5287
E-mail: icgs@icgs.uni-hamburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Attraktiv für ausländische Studierende

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/51624/">Attraktiv für ausländische Studierende </a>