Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. September 2014 

»Fraunhofer-Live in Stuttgart« mitVerleihung des IPA-Kunstpreises

10.09.1999 - (idw) Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Anläßlich des 50jährigen Jubiläums der Fraunhofer-Gesellschaft laden alle sechs Stuttgarter Institute am 17. September zu einem Tag der Offenen Tür ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden auch die Preisträger des mit insgesamt 7000 Mark dotierten IPA-Kunstpreises bekanntgegeben und geehrt.

Alle sechs Stuttgarter Fraunhofer-Institute haben sich zusammengetan, um unter dem Motto "Fraunhofer-Live in Stuttgart" am 17. September das 50jährige Bestehen der Fraunhofer-Gesellschaft zu feiern. Von 14 bis 17 Uhr sind Labors und Versuchsfelder für interessierte Besucher geöffnet, danach wird im Festzelt gefeiert. Das Institutszentrum Stuttgart (IZS) ist der größte Standort der Fraunhofer-Gesellschaft. Neben dem Fraunhofer IPA sind hier das Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, das Institut für Grenzflächen und Bioverfahrenstechnik IGB, das Institut für Bauphysik IBP, das Informationszentrum Raum und Bau IRB und die Technologie-Entwicklungsgruppe TEG angesiedelt.

Im Rahmen von "Fraunhofer-Live in Stuttgart" verleiht das Fraunhofer IPA erstmals einen Kunstpreis. Er war anläßlich des diesjährigen 40. Geburtstages des Instituts ausgeschrieben worden. Institutsleiter Prof. Rolf Dieter Schraft eröffnet um 15 Uhr im IZS die Ausstellung mit den zehn Arbeiten der Preisanwärter und vergibt die drei mit 4000, 2000 und 1000 DM dotierten Preise.

Ihre künstlerischen Arbeiten zum Thema "Überbrücken. Eine Begegnung von Kunst und Forschung" haben die Studenten der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart in Auseinandersetzung mit Ingenieuren, Mitarbeitern und der Forschungssituation am Fraunhofer IPA entwickelt. Sie reichen von Videoarbeiten über eine interaktive Fabrikplanung der anderen Art bis zu einer begehbaren Videokamera. Die Exponate werden vom 20. bis 24. September 1999 von 9 bis 16.30 Uhr im IZS zu sehen sein und danach vom 3. bis 19. November im Foyer des Stuttgarter Rathauses. Darüber hinaus sind eine weitere Ausstellung bei einem Industriepartner des Fraunhofer IPA und ein Symposium mit IPA-Ingenieuren an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart geplant.


Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
Hubert Grosser und Michaela Neuner
Telefon 0711/970-1667, Telefax 0711/970-1400, e-mail presse@ipa.fhg.de
uniprotokolle > Nachrichten > »Fraunhofer-Live in Stuttgart« mitVerleihung des IPA-Kunstpreises

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/52048/">»Fraunhofer-Live in Stuttgart« mitVerleihung des IPA-Kunstpreises </a>