Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Dortmunder Fachbereich Chemietechnik am 8. Oktober im Blickpunkt

24.09.1999 - (idw) Universität Dortmund

Das Wissenschaftliche Programm, die interdisziplinären Ansätze, die Querverbindungen zur Wirtschaft, die leistungsfähige Ausbildung - dies alles will der Fachbereich Chemietechnik an seinem 2. Tag der Chemietechnik an der Universität Dortmund öffentlich präsentieren.

Wir bitten, die regionale Öffentlichkeit auf den Tag der Chemietechnik aufmerksam zu machen.

Von der Begrüßung (um 9:30 Uhr im Hörsaal ZE 15 durch den Prodekan) bis zum Buffet und Umtrunk (ab 18 Uhr in der Mensa) als Ausklang spannt das Programm am Freitag, 8. Oktober, einen weiten Bogen.

Vormittags sind fünf Kurzvorträge zu wichtigen und aktuellen Forschungsschwerpunkten der Chemietechniker zu hören. In der Mittagszeit bietet sich ein Besuch der Posterschau im Seminarraum ZE 04 des Zentralgebäudes des Chemietechnik auf dem Campus Nord an. Um 14 und 15 Uhr starten hier auch Führungen durch die Labore des Fachbereichs.

Der Nachmittag steht vor allem im Zeichen einer Verabschiedung der diesjährigen Absolventen. Geplant ist - gern auch für die Vertreter der Dortmunder Medien ein

Fototermin
der Chemietechnik-Absolventen
am 8. Oktober um 15:30 im Seminarraum CT/SR
des Hauptgebäudes ZE07 des Fachbereichs Chemie auf dem Campus Nord der Universität Dortmund.

Die Absolventenfeier findet anschließend um 16 Uhr im Hörsaal 5 des gegenüberliegenden Hörsaalgebäudes II auf dem Campus Nord statt. Hier stehen Grußworte des Dekans und des Rektors auf dem Plan. Zwischen der verabschiedung eines Lehrbeauftregten und der diesjährigen Absolventinnen steht der Festvortrag von Dipl.-Ing Wilhelm Heitmann im Mittelpunkt: "Chancen für Ingenieure in der globalisierten Wirtschaft".

Eingeladen sind neben den Studierenden, den diesjährigen und früheren Absolventen sowie dem wissenschaftlichen und nicht wissenschaftlichen Personal des Fachbereichs Vertreter der chemischen Industrie, des chemischen Anlagenbaus, der Umwelt- und Bioverfahrenstechnik sowie benachbarter Disziplinen. Nichts spricht aus Sicht der Veranstalter dagegen, wenn sich an diesem Tag zwischen den Vertretern der Industrie und den jungen Chemietechnikern erste berufliche Kontakte ergeben.

Darüber hinaus möchte der Fachbereich auch Kollegen aus benachbarten Disziplinen und wissenschaftlichen Einrichtungen ansprechen sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Weitere Information und ein Programmblatt
erhalten Sie bei
Dipl.-Ing. W. Guhr
Ruf 0231-755-2363 oder 2358
Fax 0231-755-2251 sowie
E-mail guhr@ct.uni-dortmund.de
uniprotokolle > Nachrichten > Dortmunder Fachbereich Chemietechnik am 8. Oktober im Blickpunkt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/52375/">Dortmunder Fachbereich Chemietechnik am 8. Oktober im Blickpunkt </a>