Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

Reizmagen und Reizdarm - Komplementär- und Schulmedizin im Dialog

29.09.1999 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Universität Witten/Herdecke und Stadt Celle starten EXPO-2000-Projekt

Der Lehrstuhl für Medizintheorie, Arbeitsbereich "Unkonventionelle Medizinische Richtungen" der Universität Witten/Herdecke startet mit der Stadt Celle eine Tagungsreihe ("Celler Gespräche"), die die Komplementärmedizin und die Schulmedizin miteinander ins Gespräch bringt. Darüber hinaus wird im Juni 2000 ein aus zwei Teilkongressen bestehender großer Internationaler Kongreß mit international anerkannten Vortragenden durchgeführt. Das Projekt gehört zu den weltweiten Projekten der EXPO 2000.
Als erstes Thema der "Celler Gespräche" steht

vom 29. bis 31. Oktober 1999
Funktionelle Erkrankungen des Verdauungstraktes
in der Congress Union Celle

auf dem Programm. Die Reihe wird im nächsten Oktober fortgesetzt.

Die teilnehmenden Ärzte können bei dieser Tagung die immer noch sehr unterschiedlichen Denk-, Diagnose- und Therapieansätze von konventioneller und nicht-konventioneller Medizin kennenlernen - auch mit ihren jeweiligen Grenzen. Am Beispiel der Erkrankungen "Reizmagen" bzw. Reizdarmsyndrom", die in den Praxen der niedergelassenen Ärzte zu den häufigsten Krankheitsbildern gehören, kann über den jeweils besten Heilungsweg diskutiert werden. Die Krankheitsentstehung ist weitgehend ungeklärt, die Wirksamkeit der bislang eingesetzten Medikamente konnte in Langzeitstudien nicht nachgewiesen werden. Demnach liegt derzeit keine wissenschaftliche Standardtherapie vor. Bieten vielleicht die ergänzenden oder alternativen Verfahren Hilfe?
Vorsitzender des eigens für dieses Projekt eingesetzten Wissenschaftlichen Beirats ist Prof. Dr. P.F. Matthiessen, Inhaber des Lehrstuhls für Medizintheorie, Universität Witten/Herdecke.

Die Referenten des 1. Celler Gesprächs und ihre Vortragstitel:

Prof. Dr. med. Malte Bühring (Berlin): "Beurteilung des Krankheitsbildes und Therapie in der Naturheilkunde"

Prof. Dr. med. Eckhart G. Hahn (Erlangen-Nürnberg): "Klinisches Bild, Differentialdiagnose und Symptomwandel bei funktionellen Erkrankungen des Verdauungstraktes"

Prof. Dr. med Jürgen Hotz (Celle): "Pathogenetische Faktoren einschließlich Störungen im Darm-Nervensystem als Grundlage unterschiedlicher Behandlungsmöglichkeiten"

Prof. Dr. phil. Robert Jütte (Stuttgart): "'Es sterben weit mehr Menschen durch den Kochtopf als durch den Hunger' - Medizinhistorische Anmerkungen zu einem geflügelten Wort"

Dr. med. Stefan Kirchhoff (Witten/Herdecke): "Disharmonien der Mitte - Pathogenese, Pathologie und Therapiekonzepte aus der Sicht der Traditionellen chinesischen Medizin"

PD Dr. med. Thomas Loew (Erlangen-Nürnberg): "Psychotherapie bei funktionellen Magen-Darmstörungen - wann, wie, weshalb"

Dr. med. Harald Matthes (Berlin-Havelhöhe): "Anthroposophische Medizin in Diagnostik und Therapie der funktionellen Darmerkrankungen"

Dr. med. Ulf Riker (München): "Funktionelle Darmerkrankungen in der Homoöpathie - Spannungsfeld von kausalanalytischer und phänomenologischer Betrachtung"

Prof. Dr. med. Reinhard Saller (Zürich): "Phytotherapie bei funktionellen abdominalen Erkrankungen"

Weitere Informationen bei Dr. Jörg Teichert (wissenschaftlicher Koordinator), Tel: 02330/62-3504, Fax: -3358; e-mail: umr@uni-wh.de
uniprotokolle > Nachrichten > Reizmagen und Reizdarm - Komplementär- und Schulmedizin im Dialog

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/52468/">Reizmagen und Reizdarm - Komplementär- und Schulmedizin im Dialog </a>