Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Allround-Talente für den Umweltschutz

07.10.1999 - (idw) Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig

Seit zehn Jahren bietet die Technische Universität Braunschweig den fächerübergreifenden Studiengang Geoökologie an.

Sie nennen sich selbst "Geckos", und sie gehören zu denjenigen Naturwissenschaftlern und-wissenschaftlerinnen, die sich als erste ganz dem Schutz der Umwelt verschrieben haben: die Geoökologen. Seit zehn Jahren bietet die Technische Universität Braunschweig den fächerübergreifenden Studiengang Diplom-Geoökologie an, der aufgrund seiner vielseitigen Ausrichtung und seiner Aufgabenfelder von Studieninteressierten bundesweit stark nachgefragt wird.

Um sich den Umweltphänomenen wie Smog, Waldsterben, Klimaänderungen oder der Belastung der Böden durch Schadstoffe angemessen nähern zu können, machen sich die "Geckos" in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen schlau: sie verwenden Ansätze aus der der Physik, der Chemie und der Biologie, aus Bodenkunde und Hydrologie. Auch sozialwissenschaftliche Methoden werden herangezogen, wenn es um den Umgang des Menschen mit seinem Lebensraum geht. Schließlich werden bestimmte Prozesse in der Natur am Rechner simuliert, um besser nachvollzogen, verstanden und zum Teil vorausberechnet werden zu können. Sylvia Moenickes zum Beispiel schreibt ihre Diplomarbeit über die Böden des Uelzener Beckens. Dort wurden vor kurzem 170 Bodenproben gezogen. Nun untersucht sie mit Hilfe des Computers, wie sich bestimmte Stoffe im dortigen Untergrund ausbreiten.

Umweltfragen entstehen überall, wo Menschen in die Natur eingreifen. Daher ist das Aufgabengebiet der Geoökologen bei allen nötigen theoretischen Vorkenntnissen immer praxisnah. Ihre Arbeitseinsätze führen die Braunschweiger "Geckos" - nicht selten im Auftrag von Behörden oder Unternehmen - oft in die nähere Umgebung. So haben Studierende an einer Umweltverträglichkeitsstudie zur geplanten Verlängerung der Stadtbahn nach Braunschweig-Stöckheim mitgewirkt.

Ihre späteren Berufsfelder finden "Geckos" beispielsweise in Umweltämtern oder Umweltabteilungen großer Firmen, als Unternehmensberater oder als Gutachter bei Zulassungsbehörden oder Versicherungen.

Etwa 160 Studierende sind zur Zeit im Studiengang Geoökologie in Braunschweig eingeschrieben. über 70 "Geckos" haben bereits erfolgreich ihr Examen abgeschlossen. Interessierte können sich jeweils zum Wintersemester direkt bei der TU Braunschweig bewerben. Fragen zum Studiengang beantwortet Prof. Dr. Otto Richter, Tel. Nr. 0531/391-5627. (Vergleichen Sie auch unsere Pressemitteilung von heute über den Fachkongress GEOöKon '99.)
uniprotokolle > Nachrichten > Allround-Talente für den Umweltschutz

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/52746/">Allround-Talente für den Umweltschutz </a>