Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 2. August 2014 

Strategische Optionen im Wettbewerb

12.10.1999 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Am Donnerstag, 21. Oktober 1999, veranstaltet der Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Marketing, von Prof. Dr. Hermann Diller in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Innovatives Marketing e.V. (GIM) im Nürnberger Tagungszentrum der Universität Erlangen-Nürnberg (Andreij-Sacharow-Platz, Insel Schütt, 90404 Nürnberg) eine eintägige Tagung zum Thema "Größenwettbewerb als Marketing-Herausforderung?".

Die Veranstaltung wendet sich an alle an Fragen innovativer Unternehmensführung interessierte Wissenschaftler und Praktiker. Zur Zielgruppe gehören Vorstände, Geschäftsführer, Inhaber von Firmen aller Branchen, Leiter und leitende Mitarbeiter in den Bereichen Marketing, Unternehmensplanung, Portfolio-Management, Export/Internationales Management, Wissenschaftler, Unternehmensberater und Interessenten an Wettbewerbsrecht und -politik.

Die Meldungen über mehr oder minder spektakuläre Firmenzusammenschlüsse bzw. -versuche reißen seit Monaten nicht mehr ab. Deshalb befaßt sich die Tagung mit dem hoch aktuellen Thema der Fusionen, Kooperationen und Vernetzungen von Unternehmen in einer sich globalisierenden Wirtschaft.

Welche Gesetzmäßigkeiten verstecken sich dahinter? Muß man heute super-groß sein, um auf den Märkten erfolgreich zu agieren? Sind Fusionen Gigantismus oder Zwang der Stunde? Ist small nicht mehr beautiful? Hat das mittelständische Unternehmen keine Chancen mehr? Wie kann man das Größenwachstum der Unternehmen bewerkstelligen und vorantreiben? Welche Anpassungen im Marketing-Mix sind erforderlich? Zerstört die Konzentration die Preise oder wird sie sie nach oben treiben? Welche Wettbewerbsnachteile der Großunternehmen bieten Ansatzpunkte für die kleineren Wettbewerber? Diese und ähnliche Fragen sollen auf der Tagung gestellt und aus Sicht der Wissenschaft wie der Unternehmenspraxis beantwortet werden. Als Experten sind dazu neben der Universität Erlangen-Nürnberg Vertreter verschiedener Firmen (Siemens ElectroCom GmbH, Novartis Deutschland GmbH, Beiten, Burkhardt, Mittl & Wegener, Internationale Anwaltssozietät, Bischoff Logistik Systeme, Dr. Rettler Service GmbH) eingeladen.

Dabei wird der Entwicklung der Unternehmensgrößen statistisch nachgegangen, werden Hintergründe ausgeleuchtet und Erfahrungen präsentieret. Dabei wird den unterschiedlichen Bedingungen und Möglichkeiten sowohl der großen als auch der mittelständischen Unternehmen explizit Rechnung getragen. Aus beiden Lagern präsentieren kompetente Referenten ihre Probleme, Lösungsansätze und Erfahrungen.

* Kontakt:
Lehrstuhl für Marketing, G I M - Gesellschaft für Innovatives Marketing e.V.
Postfach 39 31, 90020 Nürnberg
Dipl.-Kfm. Jens Cornelsen
Tel.: 0911/5302 -214, Fax: 0911/5302 -210
E-Mail: wsma01@wsrz2.wiso.uni-erlangen.de
Pressearbeit: Gabriele Brambach
Tel. 0911/5302 -303
E-mail: gabriele.brambach@wiso.uni-erlangen.de

Das Programm

Ab 9.00 Begrüßungskaffee

Einführung in das Thema
9.30 Größenwahn oder Größenzwang?
Woher kommt und wohin führt der Größenwettbewerb?
Prof. Dr. H. Diller

Probleme und Optionen im Größenwettbewerb
10.15 Globale Marktführerschaft durch M & A am Beispiel der Siemens ElectroCom-Strategie - Merger und Post Merger Integration
Heinz Schuldes (Siemens ElectroCom)

11.00 Kaffeepause

11.30 Die Fusion von Unternehmen am Beispiel der
Novartis - Implikationen für Marketing und Vertrieb

Dr. Theodor Sproll (Novartis)

12.15 Diskussion

13.00 Mittagspause


Mittelstands-Optionen im Größenwettbewerb
14.00 Größenwachstum durch Überschreiten der Branchengrenzen (Migration) - Das Beispiel eines Gebäudereinigers
Dr. Jochen Rettler

14.30 Größenwachstum durch Portfolioumschichtung -
Das Beispiel der Transportdienstleister
Dipl.-Kfm. Werner Bischoff

15.00 Kaffeepause

15.30 Der Zwang zur Größe und Internationalisierung im
Bereich persönlicher Dienstleistungen
RA Dr. Thomas Sacher (BBM&W)

16.00 Abschlußdiskussion und Zukunftsperspektiven
Prof. Dr. Hermann Diller

16.30 Ende der Tagung
uniprotokolle > Nachrichten > Strategische Optionen im Wettbewerb

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/52853/">Strategische Optionen im Wettbewerb </a>