Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Frauen - Bildung - Universität

18.10.1999 - (idw) Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (Main)

Neues Graduiertenkolleg startet mit Reformdebatte

FRANKFURT. Anläßlich der Eröffnung des Graduiertenkollegs "Öffentlichkeiten und Geschlechterverhältnisse. Dimensionen von Erfahrung" an den Universitäten in Frankfurt am Main und Kassel veranstaltet das Zentrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse am 21. und 22. Oktober in der Goethe-Universität die Konferenz "Frauen - Bildung - Universität". Interessierte Journalistinnen und Journalisten sind herzlich zum folgenden Programm eingeladen:


Donnerstag, 21. Oktober (Hörsaal IV, Mertonstraße 17)

17 Uhr s.t. Begrüßung durch Prof. Dr. Ute Gerhard (Zentrum für Frauenstudien an der Universität Frankfurt)
Grußwort der Hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Ruth Wagner. Grußwort des Vizepräsidenten der Goethe-Universität, Prof. Dr. Theodor Dingermann

Eröffnungsvortrag: "Reif für die Wissensgesellschaft? Die Reform der Universität und die Frauen" von Prof. Dr. Brita Rang und Dr. Marianne Braig, Zentrum für Frauenstudien an der Goethe-Universität

Bildungspolitik und Geschlechterforschung. Ein Round-Table-Gespräch mit Dr. Mechthild Bereswill (Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen), Helga Ebeling (Leiterin des Referats "Frauen in Bildung und Forschung", Bundesministerin für Bildung und Forschung), Prof. Dr. Ute Gerhard (Zentrum für Frauenstudien an der Goethe-Universität), Prof. Dr. Carola Lipp (Universität Göttingen) und Prof. Dr. Evelies Mayer (Technische Universität Darmstadt).


Freitag, 22. Oktober (Konferenzraum III im Gebäude der Neuen Mensa, Bockenheimer Landstr. 133)

9 bis 12 Uhr: Innovationen in den Disziplinen
mit Prof. Dr. Doris Janshen (Universität GH Essen), Prof. Dr. Gudrun-Axeli Knapp (Universität Hannover), Dr. Gabriele Klein (Universität Hamburg), Prof. Dr. Jane Lewis (Nottingham University) und Prof. Dr. Silvia Mergenthal (Universität Konstanz). Moderation: Prof. Dr. Heide Wunder, Universität/GH Kassel und Prof. Dr. Susanne Opfermann, Zentrum für Frauenstudien an der Goethe-Universität

14 bis 17 Uhr: Geschlechterforschung und institutionelle Reform. Mit Prof. Dr. Irene Dölling (Universität Potsdam, Frauenforschung), Prof. Dr. Gabriele Griffin (Kingston University), Prof. Dr. Karin Hausen (Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechtergeschichte an der TU Berlin), Prof. Dr. Sigrid Metz-Göckel (Universität Dortmund) und Prof. Dr. Leonore Siegele-Wenschkewitz (Direktorin der Evangelischen Akademie Arnoldshain). Moderation: Dr. Ulla Wischermann und Prof. Dr. Heide Schlüpmann, Zentrum für Frauenstudien an der Goethe-Universität Universität.


Weitere Informationen: Das Graduiertenkolleg wird in Kooperation mit der Universität Gesamthochschule Kassel betrieben. Sprecherinnen sind Prof. Dr. Ute Gerhard, Zentrum für Frauenstudien und Erforschung der Geschlechterverhältnisse der Goethe-Universität und Prof. Dr. Heide Wunder, Interdisziplinäre Arbeitsgruppe Frauenforschung der Universität Gesamthochschule Kassel. Zum 1. Oktober konnten 8 Doktorandinnenstipendien und 1 Postgraduiertenstipendium vergeben werden.

Ansprechpartnerin: Anja Weckwert, Zentrum für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse, Telefon 069/798-23833, Fax: 069/798-28024, E-Mail: ZfFrauenstudien@soz.uni-frankfurt.de
uniprotokolle > Nachrichten > Frauen - Bildung - Universität

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53009/">Frauen - Bildung - Universität </a>