Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Die Küste bebt: Geographentagung zur Ostseeentwicklung seit dem Holozän

21.08.2002 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

INQUA, die International Union for Quaternary Research, also die Internationale Vereinigung für Quartärforschung, und darin die Commission on Sea Level Changes and Coastal Evolution (Kommission für Meeresspiegeländerungen und Küstenentwicklung) trifft sich auf Einladung des Greifswalder Professors Reinhard Lampe (Physische Geographie) vom 22. bis zum 27. September 2002 in Greifswald, aber mehr noch außerhalb.

An die fünfzig Wissenschaftler aus zehn europäischen Ländern bereisen Orte wie Ralswiek oder Timmendorf auf Poel, um entsprechend ihrem Tagungstitel "Holocene Evolution of the South-Western Baltic Coast - Geological, Archaeological and Palaeoenvironmental Aspects" (zu Deutsch: die Entwicklung im Holozän der Südwestküste der Ostsee - Aspekte von Geologie, Archäologie und Paläoumwelt) sich die Küste, ihre Strandwälle und Nehrungen, ihre Salzwiesen, ihre Uraltsiedlungen aus der mittleren Steinzeit, Anzeichen von Meeresspiegelveränderungen und "neotektonischen Bewegungen", Relief- und andere Küstenveränderungen zu besehen.

Dementsprechend hat Reinhard Lampe das Treffen auch als "field meeting" deklariert, denn nur zu Beginn, am 23. September, gibt es einige überdachte Stunden, im BioTechnikum Greifswald, wo Vorträge zu hören sind und Plakate zu betrachten. Die Tagung endet in Lübeck. An ihr sind auch das Geologie-Institut, das Geschichtsinstitut, der M-V-Geologische Dienst, das Archäologische Landesmuseum und das Landesamt für Bodendenkmalpflege beteiligt.

Infos: Prof. Dr. Reinhard Lampe
Geographisches Institut
Universität Greifswald
Jahn-Str. 16
17487 Greifswald
Tel. 03834-86-4526, Fax 03834-86-4501, e-mail: hmeyer@uni-greifswald.de
uniprotokolle > Nachrichten > Die Küste bebt: Geographentagung zur Ostseeentwicklung seit dem Holozän

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/5313/">Die Küste bebt: Geographentagung zur Ostseeentwicklung seit dem Holozän </a>