Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

iMOVE macht deutsche Weiterbildungsanbeiter fit für das Ausland

22.08.2002 - (idw) Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

- Neue Arbeitsstelle beim BIBB -

Berufliche Weiterbildung ist ein Markt, der weltweit immer stärker wächst und Konkurrenz erzeugt. Ausländische Weiterbildungsanbieter drängen mit ihren Angeboten zunehmend nach Deutschland. Deutsche Anbieter hingegen verzichten weitgehend darauf, den guten internationalen Ruf der berufliche Aus- und Weiterbildung "Made in Germany" auch im Ausland unter Beweis zu stellen - sie beschränken sich auf ihre deutschen Kunden. Mit der beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) eingerichteten Arbeitsstelle iMOVE (International Marketing of Vocational Education) soll sich das zukünftig ändern: iMOVE will den Blick deutscher Weiterbildungsanbieter auf die attraktiven ausländischen Märkte lenken und sie fit machen für den internationalen Wettbewerb. Ziel ist, deutsche Initiativen im Ausland zu unterstützen, sie auf ausländischem Terrain zu begleiten und zugleich deutsche Weiterbildungsanbieter durch Information und Beratung zu stärken, ihre Angebote auf das Ausland auszurichten und sich verstärkt auf dem internationalen Weiterbildungsmarkt zu positionieren.
Die Arbeitsstelle iMOVE beim BIBB wurde im November 2001 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ins Leben gerufen und wird zunächst bis zum 31.12.2003 arbeiten. Sie ist Teil der Konzertierten Aktion "Internationales Marketing für den Bildungs- und Forschungsstandort Deutschland", einer Gemeinschaftsinitiative von Bund, Ländern, Wissenschaft, Wirtschaft und Kommunen, deren vorrangige Aufgabe es ist, den Bildungs- und Forschungsstandort Deutschland international attraktiver zu machen. Die berufliche Weiterbildung bildet dabei neben den Bereichen Hochschule und Forschung die dritte Säule im Konzept der Konzertierten Aktion.

Neben der Information, Beratung und Unterstützung deutscher Weiterbildungsanbieter vermarktet iMOVE deutsche Weiterbildung im Ausland, beobachtet die Bildungsmärkte, ermittelt den ausländischen Weiterbildungsbedarf und berät ausländische Interessenten über Weiterbildungsmöglichkeiten in Deutschland.

Gegenwärtig konzentrieren sich die Aktivitäten von iMOVE auf
· die Zusammenstellung eines umfassenden Internet- Informationsangebots u.a. mit Präsentationen über Weiterbildungsangebote in 16 Ländern, einem weltweiten Veranstaltungskalender, einer Weiterbildungsdatenbank mit international attraktiven deutschen Weiterbildungsangeboten sowie einer Kooperationsbörse (ab Herbst 2002 abrufbar unter www.imove-germany.de),
· die Planung und Durchführung von Workshops und Tagungen mit Referenten von bereits erfolgreich international operierenden Weiterbildungsanbietern für Interessierte, die "an der Schwelle" zum Ausland stehen,
· Seminare zur internationalen Qualifizierung von Weiterbildungsanbietern (Internationalisierungsstrategien, Kooperationen, Marketing),
· die Teilnahme an und die Veranstaltung von Messen und Roadshows im Ausland als Beitrag zur Dachkampagne der Konzertierten Aktion "Internationales Marketing für den Bildungs- und Forschungsstandort Deutschland" (z.B. German Technology Symposium im November 2002 in Bangkok),
· die Vergabe und Koordination von Studien und Analysen, z.B. über den Weiterbildungsbedarf in 16 Ländern der Erde oder zur Ermittlung von good-practice-Beispielen erfolgreich international aktiver Anbieter und
· die Ausschreibung eines Wettbewerbs, der beispielhafte Internationalisierungsstrategien deutscher Weiterbildungsanbieter auszeichnet.

Weitere Informationen zu iMOVE beim Bundesinstitut für Berufsbildung erteilt Sigrid Meiborg (iMOVE Public Relations), Tel.: 0228/107-1774, Fax: 0228/ 107-2895, E-Mail: meiborg@imove-germany.de
uniprotokolle > Nachrichten > iMOVE macht deutsche Weiterbildungsanbeiter fit für das Ausland

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/5316/">iMOVE macht deutsche Weiterbildungsanbeiter fit für das Ausland </a>