Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Magdeburger Informationspuzzle aus weltweiten Datenbeständen

29.10.1999 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Magdeburger Informatiker setzen Informationspuzzle aus weltweiten Datenbeständen zusammen

Kürzlich (am 22. Oktober 1999) hat der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) der Förderung einer sehr innovativen Forschergruppe an der Fakultät für Informatik der Otto-von-Guericke Universität zugestimmt. Im Rahmen des mehrjährigen Vorhabens widmen sich die Wissenschaftler mit ihrem Sprecher Prof. Dr. Gunter Saake einem neuen und hochaktuellem Forschungsthema "Informationsfusion" aus dem Bereich der Informatik.

Hinter dem Begriff verbirgt sich die Gewinnung von Informationen aus verschiedenen und manchmal weltweit verteilten Datenbeständen, wie z.B. Datenquellen im Internet oder Unternehmensdatenbanken, durch Verdichten, Abstrahieren und Aufdecken von Abhängigkeiten oder Mustern. In zunächst acht Einzelprojekten werden die Magdeburger Informatikwissenschaftler Methoden und Werkzeuge entwickeln, die diese Aufgabenstellung unterstützen. Neben Basistechniken zur Datenintegration, zur Wissensextraktion, zur Optimierung und zur Visualisierung sollen aber auch bereits konkrete Anwendungen aus dem Bereich der Bioinformatik und dem Ingenieurwesen untersucht werden. Durch den Umfang und den interdisziplinären Charakter des Gesamtvorhabens bildet die Informationsfusion einen neuen Forschungsschwerpunkt der Fakultät für Informatik.
uniprotokolle > Nachrichten > Magdeburger Informationspuzzle aus weltweiten Datenbeständen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53442/">Magdeburger Informationspuzzle aus weltweiten Datenbeständen </a>