Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. April 2014 

Verständliche Physik für alle

02.11.1999 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Jenaer Physiker starten "Öffentliche Samstagsvorlesungen" am 6. November

Jena (02.11.99) Samstags, wenn Schulen und Hochschulen üblicherweise ihre Tore geschlossen halten, öffnet die Physikalisch-Astronomische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität ihren Hörsaal für Gymnasiasten aus ganz Thüringen und Bürger der Stadt. Am 6. November startet die Fakultät "Öffentliche Samstagsvorlesungen"; ab 10.30 Uhr im Großen Hörsaal der Physik (Max-Wien-Platz 1), der Eintritt ist frei. Die Vorträge "werden für Nicht-Physiker verständlich sein", verspricht Dekan Prof. Dr. Lutz Wenke.

In den fünf Vorlesungen dieses Semesters werden Optik, Festkörperphysik und Kosmologie im Mittelpunkt der Einzelvorträge stehen. Den Auftakt macht am kommenden Samstag Prof. Dr. Roland Sauerbrey, der Aufbau und Wirkungsweise eines Lasers erklärt und Experimente mit dem Laser zeigt.

Das Angebot der Jenaer Physiker ist nicht ganz selbstlos. Das Interesse für Naturwissenschaften muss frühzeitig geweckt werden, erklärt Prof. Wenke die Initiative. "Nur sieben Prozent der Jenaer Gymnasiasten belegen einen Physik-Leistungskurs", warnt der Dekan vor einem drohenden Nachwuchsmangel, obwohl die Anfängerzahlen an der Friedrich-Schiller-Universität entgegen dem bundesweiten Trend über die Jahre stabil geblieben sind. Auf die gut ausgebildeten Physiker wartet eine rosige Zukunft. "Fast jeder unserer Absolventen wird uns förmlich aus der Hand gerissen", erlebt Prof. Wenke immer wieder. "Doch die Studentenzahlen steigen dennoch nicht im erwarteten Maße, weil in den Schulen die Aufgeschlossenheit für Physik nicht besonders groß ist". Dem möchte die Fakultät mit den Samstagsvorlesungen, die es in jedem Wintersemester geben soll, entgegenwirken. Bei den entsprechenden Lehrern in den Schulen ist das Angebot auf große Resonanz gestossen, freut sich Lutz Wenke über erste Reaktionen. Jetzt hofft der Optik-Experte darauf, dass sich der Hörsaal jeden Samstag mit möglichst vielen Interessierten füllt.

Die Öffentlichen Samstagsvorlesungen finden von 10.30 bis 12.00 Uhr im Großen Hörsaal der Physikalisch-Astronomischen Fakultät am Max-Wien-Platz 1 in Jena statt. Eine Ausnahme bildet der Vortrag am 20. November, der im Optischen Museum am Carl-Zeiß-Platz 12 gehalten wird.

06.11.99: Der Laser - die Lichtquelle des 21. Jahrhunderts, Prof. Dr. Roland Sauerbrey

20.11.99: Meilensteine der Optik im Experiment, Prof. Dr. Lutz Wenke (im Optischen Museum)

04.12.99: Pulsare, Weiße Zwerge und Schwarze Löcher - Einsteins kosmische Labors, Prof. Dr. Gernot Neugebauer

08.01.00: Supraleitung für Energietechnik, Medizin und Informationstechnologie, Prof. Dr. Paul Seidel

22.01.00: Das virtuelle Optiklabor, Prof. Dr. Frank Wyrowski


Friedrich-Schiller-Universität
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Axel Burchardt M. A.
Fürstengraben 1
07743 Jena
Tel.: 03641/931041
Fax: 03641/931042
E-Mail: hab@sokrates.verwaltung.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Verständliche Physik für alle

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53502/">Verständliche Physik für alle </a>