Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. Oktober 2019 

Uni Magdeburg: Erster Diplomingenieur für Computervisualistik

23.08.2002 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Am 21. August 2002, verteidigte Henry Sonnet seine Diplomarbeit auf dem Gebiet der Computervisualistik mit der Note sehr gut. Er ist damit der erste Diplom-Ingenieur für Computervisualistik weltweit.

Kurzvita Henry Sonnet
Geb. 1975, nahm er nach dem Abitur und dem Zivildienst 1996 sein Studium an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg auf. Das obligatorische fünfmonatige Berufspraktikum absolvierte Sonnet bei einem Bremer Forschungsinstitut, wo er Methoden zur medizinischen Visualisierung untersuchte. In seiner Diplomarbeit befasste er sich mit interaktiven medizinischen Illustrationen. Ein Angebot für eine wissenschaftliche Tätigkeit mit Promotion an der Informatikfakultät hat der junge Wissenschaftler bereits erhalten, aber auch Möglichkeiten, Berufserfahrungen im Ausland zu sammeln, will Henry Sonnet nutzen.

Studiengang Computervisualistik
Der Studiengang Computervisualistik wurde 1996 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erstmals eingerichtet, zwei Jahre später folgte die Universität Koblenz. Inzwischen gibt es eine Reihe ähnlich gelagerter Studiengänge an vielen deutschen Hochschulen.

Schwerpunkte des Magdeburger Computervisualistikstudiums sind bildbezogene Methoden der Informatik, geisteswissenschaftliche Reflexionen über den Bildgebrauch und deren fachspezifische Anwendungen. Die Informatik liefert die Werkzeuge zum Erzeugen, Bearbeiten, Übertragen und Auswerten von Bildern mit Hilfe von Computern. Einsatz und Wirkung von Bildern beispielsweise in der Werbung oder der Lehre werden in den geistes-, sozial- und erziehungswissenschaftlichen Lehrveranstaltungen untersucht. Ein weiterer integraler Bestandteil des Studiums ist die Anwendung computervisualistischer Methoden in solchen Wissenschaftsgebieten, die Bild-Technologien besonders intensiv benutzen. Zur Zeit können die Studierenden zwischen den Anwendungsfächern Medizin, Werkstoffwissenschaft, rechnergestützte Konstruktion und Fertigung sowie Bildinformationstechnik an der Magdeburger Universität wählen. Sie werden befähigt, die Sprache anderer Wissenschaften zu verstehen - eine wichtige Voraussetzung für interdisziplinäres Arbeiten. Inzwischen studieren nahezu 400 junge Leute an der Magdeburger Uni Computervisualistik, davon sind etwa ein Viertel Frauen.

Begleitend zum Diplomstudiengang wurde 1997 der englischsprachige Masterstudiengang Computational Visualistics eingerichtet. Der erste Absolvent dieses Aufbau-Studienganges, Arnis Lektauers von der TU Riga, ist nach Lettland zurückgekehrt und arbeitet dort an seiner Promotion.

Für weitergehende Informationen stehen Ihnen gern Prof. Dr. Thomas Strothotte, Lehrstuhl Praktische Informatik/Computergraphik und interaktive Systeme, Fakultät für Informatik, Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dietz Tönnies, Lehrstuhl Praktische Informatik/Bildverarbeitung/Bildverstehen, Fakultät für Informatik (beide Betreuer der Diplomarbeit) und Henry Sonnet, Diplom-Ingenieur für Computervisualistik, zu dem innovativen Studiengang, seinen Studieninhalt und den künftigen Berufsaussichten als Gesprächspartner zur Verfügung (Tel. (0391) 67 18342).
uniprotokolle > Nachrichten > Uni Magdeburg: Erster Diplomingenieur für Computervisualistik

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/5382/">Uni Magdeburg: Erster Diplomingenieur für Computervisualistik </a>