Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Wirtschaftsfakultät der Uni Magdeburg will flutgeschädigte Unternehmen mit Informationen versorgen

23.08.2002 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Viele kleine und mittlere Unternehmen in Sachsen-Anhalt sind durch die Flutkatastrophe in ihrer Existenz gefährdet. Nach der Flut stellt sich für viele die Frage, wie es weiter gehen soll. Zur Zeit eines der größten Probleme: Wie soll man aus den vielen Informationen zu Hilfsangeboten die richtigen herausfinden und was sind die wichtigsten Schritte, die es jetzt zu unternehmen gilt? In der akuten Notlage hat wohl niemand die Ruhe, die Zeit und die Nerven, die vielen Informationen über Hilfsangebote und Fördermöglichkeiten genau zu prüfen. Schon treten clevere Vermittler auf den Plan, die Informationen gegen Bares anbieten und versuchen, ihr Geschäft zu machen. Und hinter mancher Maßnahme verbirgt sich eher ein Werbefeldzug.
Die Wirtschaftsfakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg versucht an dieser Stelle zu helfen. Unter der Leitung von Professor Matthias Raith haben 30 wissenschaftliche Mitarbeiter der Fakultät in den letzten beiden Tagen und Nächten versucht, die wichtigsten Informationen zusammenzutragen, zu prüfen und Hotlines zu testen. Das Ergebnis der umfangreichen Recherche ist in einem Faltblatt zusammengestellt, das neben einer Checkliste für den Umgang mit Versicherungen, dem Finanzamt, Banken, Kunden und Lieferanten die wichtigsten Ansprechpartner für rasche Hilfe und Erste-Hilfe-Maßnahmen gegen drohende Liquiditätsengpässe enthält. Die Broschüre wird vom THW und den Feuerwehren verteilt. Außerdem wird sie bei Banken, Versicherungen und zuständigen Behörden ausgelegt und kann bezogen werden vom Zentrum für Entrepreneurship, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: 0391/67-11999, e-mail: entrepreneurship@ww.uni-magdeburg.de, Web: www.uni-magdeburg.de/fluthilfe

Kontakt: Professor Dr. Birgitta Wolff, Dekanin der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel: 0391/67-18789 oder 0171/3869574; e-mail: wolff@ww.uni-magdeburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Wirtschaftsfakultät der Uni Magdeburg will flutgeschädigte Unternehmen mit Informationen versorgen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/5385/">Wirtschaftsfakultät der Uni Magdeburg will flutgeschädigte Unternehmen mit Informationen versorgen </a>