Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

"Hormonartige Substanzen in der Umwelt - Freunde oder Feinde?" Prof. Vollmer hält Antrittsvorlesung

11.11.1999 - (idw) Technische Universität Dresden

Professor Günter Vollmer, der seit April 1999 die Professur für Molekulare Zellphysiologie und Endokrinologie an der Technischen Universität Dresden (TUD) bekleidet, wird am 12. November 1999 seine Antrittsvorlesung halten. Die Veranstaltung findet um 13.00 Uhr im Hörsaal 28, Andreas-Schubert-Bau, Zellescher Weg 19, statt.
Mit dem Thema seines Vortrages, "Hormonartige Substanzen in der Umwelt - Freunde oder Feinde?" stellt sich Professor Vollmer zugleich mit einem Schwerpunkt seiner Forschungsaktivitäten vor. Auf dem Gebiet der Aufklärung von Funktion und Tumorentstehung in drüsigen Organen beschäftigt er sich insbesondere mit den möglichen Einflüssen von Umweltfaktoren auf Brustdrüse, Gebärmutterschleimhaut und Prostata.
Es ist ein wichtiges Ziel dieser Untersuchungen, Erkenntnisse über die Wirkung von Industriechemikalien mit östrogener Potenz auf die normale Funktion drüsiger Organe zu gewinnen. Daneben arbeitet Vollmer an der Erforschung einer möglichen Gegenwirkung von pflanzlichen Östrogenen, den Phytoöstrogenen, auf die Tumorbildung.
In einem zweiten Arbeitsschwerpunkt beschäftigt sich Professor Vollmer mit der Bedeutung von nicht-zellulären Gewebebestandteilen für die Funktion und die Pathogenese der Zellen in drüsigen Organen.
Professor Vollmer erhielt 1981 sein Diplom in Biochemie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. 1984 promovierte er am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen und war dort bis 1985 als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig.
Von Januar 1986 bis Juli 1998 arbeitete Vollmer am Institut für Biochemische Endokrinologie der Medizinischen Universität Lübeck als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Assistent und Oberassistent.
Nach einem Forschungsaufenthalt im Institut für Pathologie an der University of North Carolina, Chapel Hill, USA habilitierte er sich 1992 an der Medizinischen Universität Lübeck für das Fach Molekulare Endokrinologie. 1997 bis 1998 war er kommissarischer Leiter des dortigen Instituts für Molekulare Medizin, bis er im August 1998 die Abteilung Umwelttoxikologie des Fraunhofer Institutes für Umweltchemie und Ökotoxikologie in Schmallenberg übernahm. 1999 wurde Vollmer an das Institut für Zoologie an der TUD berufen.

Informationen: Institut für Zoologie, Professur für Molekulare Zell-physiologie und Endokrinologie, Frau Obendorf, Tel. (03 51) 4 63-19 42

Jeannine Helbig
uniprotokolle > Nachrichten > "Hormonartige Substanzen in der Umwelt - Freunde oder Feinde?" Prof. Vollmer hält Antrittsvorlesung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/53879/">"Hormonartige Substanzen in der Umwelt - Freunde oder Feinde?" Prof. Vollmer hält Antrittsvorlesung </a>