Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

TU Dresden schwer vom Hochwasser getroffen

23.08.2002 - (idw) Hochschulrektorenkonferenz (HRK)

TU Dresden schwer vom Hochwasser getroffen - HRK-Präsident Landfried ruft zu Spenden auf

Auch an den Hochschulen hat das Hochwasser in den neuen Bundesländern schwere Schäden angerichtet. In verheerender Weise wurden die Einrichtungen der Technischen Universität Dresden beschädigt. Zahlreiche Gebäude sind völlig zerstört oder mit Wasser und Schlamm vollgelaufen. Die Schäden belaufen sich auf ca. 20 Mio. Euro.

Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Klaus Landfried, ruft deshalb die deutschen Hochschulen und die Öffentlichkeit dazu auf, die TU Dresden durch Spenden beim Wiederaufbau zu unterstützen. Die Spenden können auf folgendes Konto eingezahlt werden und werden selbst-verständlich quittiert:

Zahlungsempfänger: TU Dresden Stiftung
Kto.-Nr. 4 630 373
BLZ: 850 800 00
Dresdner Bank AG
Kennwort "Hilfe für TU Dresden"

Gemeinsam mit dem Rektor der Technischen Universität Dresden, Achim Mehlhorn, verbindet Landfried diesen Appell mit dem Dank an die Hochschulen und Wissenschaftsorganisationen, die bereits in den letzten Tagen durch Einrichtung von Spendenkonten und durch finanzielle Hilfe au-ßergewöhnlich großzügig unterstützt haben.

Vom Hochwasser sind ebenfalls, jedoch in weit geringerem Umfang, die Einrichtungen der Fach-hochschule Magdeburg-Stendal, der Universität Magdeburg und der Technischen Universität Frei-berg betroffen.
uniprotokolle > Nachrichten > TU Dresden schwer vom Hochwasser getroffen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/5391/">TU Dresden schwer vom Hochwasser getroffen </a>