Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. April 2014 

Exploratives Lernen in dreidimensionalen Welten

15.02.1999 - (idw) Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Fraunhofer IAO entwickelt im Rahmen des Forschungsprojekts "VIRLAN" ein innovatives internetbasiertes Sprach-Lern-Netzwerk speziell für Kinder. Es basiert auf modernen Online-Kommunikationstechnologien und soll den Einsatz von Virtual Reality für verteiltes Lernen im Internet etablieren.

Exploratives Lernen in dreidimensionalen Welten
Fraunhofer IAO entwickelt im Rahmen des Forschungsprojekts "VIRLAN" ein innovatives internetbasiertes Sprach-Lern-Netzwerk speziell für Kinder. Es basiert auf modernen Online-Kommunikationstechnologien und soll den Einsatz von Virtual Reality für verteiltes Lernen im Internet etablieren. Das europäische Projekt wird mit Partnern aus England, Finnland, Griechenland und Deutschland durchgeführt. Um das System so nah wie möglich an den Bedürfnissen der Anwender auszurichten, werden zahlreiche Schulen aus den genannten Ländern mit einbezogen.
"VIRLAN" stellt Schulen virtuelle Räume zur Begegnung, Kommunikation, Qualifikation und gemeinsamen Aktion zur Verfügung. Es werden zahlreiche linguistische Spiele angeboten, die sowohl im fremdsprachlichen Grundschulunterricht, in der weiterführenden Schule als auch privat genutzt werden können. Die Kommunikation mit Muttersprachlern und der kulturelle Austausch stehen dabei im Vordergrund.
Ein ausgefeiltes Rechte- und Rollenkonzept ermöglicht eine selbstverwaltete Community und damit ein lebendiges, wachsendes System. Es gibt beispielsweise die Rolle des Lehrers oder des Schülers, die dann bestimmte Informationsangebote nutzen können. So treffen sich z. B. Schüler im Schülerzimmer; Lehrern ist der Zutritt nicht gestattet.
Fraunhofer IAO hat das Projekt "VIRLAN" und das Projekt "VR-Shop" vom 9. bis 11. Februar 1999 auf der Messe der Learntec '99 in Karlsruhe ausgestellt und im Rahmen einer Hauptdemo den Besuchern des Fachkongresses vorgestellt. Im März starten die ersten umfangreichen Feldversuche mit den assoziierten Schulen der europäischen Partnerländer.
Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Fabian Kempf
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-23 22, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-23 00
E-Mail: Fabian.Kempf@iao.fhg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Exploratives Lernen in dreidimensionalen Welten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/54009/">Exploratives Lernen in dreidimensionalen Welten </a>