Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Neu: Stuhlinkontinenz-Sprechstunde eingerichtet

25.11.1999 - (idw) Universitätsklinikum Tübingen

Informationsveranstaltung der Chirurgischen Universitätsklinik Tübingen für Betroffene und Angehörige am 4.12.99

In der Chirurgischen Universitätsklinik Tübingen wurde im November 1999 eine Spezial-Sprechstunde für Stuhlinkontinenz neu eingerichtet. Unter Leitung von Privatdozent Dr. Ekkehard C. Jehle, Leitender Oberarzt der Abteilung Allgemeinchirurgie, steht ein Team aus Spezialisten bereit, den Betroffenen Hilfe anzubieten.
Einmalig in Deutschland ist, daß das ganze Spektrum der modernen Diagnostik und alle Behandlungsmöglichkeiten vom Biofeedback bis hin zu komplizierten Operationsver-fahren aus einer Hand angeboten wird. Eine weitere Besonderheit ist die enge Kooperation mit der Universitätsfrauenklinik.

Menschen mit Stuhlinkontinenz (d.h. mit eingeschränkter Fähigkeit, den Stuhlgang zu halten) sind oft verzweifelt und vereinsamt, sie trauen sich nicht mehr, das Haus zu verlassen. Selbst mit ihren Angehörigen und mit ihrem Hausarzt sprechen die Betroffenen nicht über ihr Problem. Die Dunkelziffer der Erkrankten ist sehr hoch: Man schätzt, daß ca. 5-10% der Bevölkerung davon betroffen sind. Hauptsächliche Ursache der ana-len Inkontinenz sind geburtshilfliche Traumata (Dammrisse, Dammschnitte, Zangenge-burten), weniger häufig sind chirurgische Traumata (Haemorrhoiden-OP, Analfistel-Spaltung, Mastdarm-OP); die Folgen dieser Schädigungen werden meist erst nach vielen Jahren offensichtlich, wenn nämlich mit zunehmendem Alter die Schließmuskelfunkti-on sich vermindert. Betroffen sind deshalb zu 90 % Frauen ab dem Alter von 50 Jahren, die früher schwierige Entbindungen hatten.

Die moderne Medizin verfügt über eine ganze Palette von therapeutischen Maßnahmen, die den Betroffenen ermöglichen, wieder ein normales Leben ohne Einschränkungen zu führen. Bei einem geringen Teil der Patienten genügen medikamentöse stuhlregulieren-de Maßnahmen; bei einigen Patienten können operative Korrekturen am Schließmuskel durchgeführt werden;. bei der Mehrzahl der Patienten ist ein Biofeedback-Training des Schließmuskels die Therapie der Wahl. Die Patienten werden dabei von eigens ge-schulten Physiotherapeutinnen in die Benützung modernster elektronischer Biofeed-back-Geräte eingewiesen und trainieren dann zuhause.

Da sich die Betroffenen niemandem anvertrauen, erfahren sie nicht, daß ihnen ge-holfen werden kann. Deshalb veranstaltet die Chirurgische Universitätsklinik Tübingen am 4. Dezember um 9.30 Uhr im Klinikum Schnarrenberg, CRONA, Großer Hörsaal, Hoppe-Seyler-Str. 3, einen "Patiententag", an dem die Betroffenen, ihre Angehörigen und sonstige Interessierte sich von Experten informieren und beraten lassen können.


Informationen zur
I n k o n t i n e n z - S p r e c h s t u n d e

wann: Dienstag, 12-17 Uhr
wo: Chirurgische Poliklinik, Ebene A 03, Kliniken Schnarrenberg, Hoppe-Seyler-Str. 3, Tübingen
Kontaktadresse:
Privatdozent Dr. Ekkehard C. Jehle, Chirurgische Universitätsklinik, Hoppe-Seyler-Str.3, 72076 Tübingen

Information/Anmeldung:
Tel. 0 70 71/29-8 55 70 (Anrufbeantworter),
0 70 71/29-8 66 81 (Sekretariat, Öffnungszeiten 8.00-15.30 Uhr),
0 70 71/29-8 66 11 (Pforte), Fax 0 70 71/29-55 70

Informationen zum
P a t i e n t e n t a g "A n a l e I n k o n t i n e n z" am 4.12.99

wann: Samstag, 4.12.99, 9.30 - 12.00 Uhr

wo: Chirurgische Universitätsklinik Tübingen
Kliniken Schnarrenberg, CRONA, Hoppe-Seylerstr. 3, Großer Hörsaal

Kurzvorträge
Privatdozent Dr.rer.soc Paul Enck, Diplom-Psychologe, Chirurg. Univ. Klinik Tübingen
"Häufigkeit der Stuhl-Inkontinenz"

Privatdozent Dr.med. Ekkehard C. Jehle, Ltd. Oberarzt der Chirurg. Universitätsklinik Tübingen
"Ursachen für die Stuhl-Inkontinenz; Diagnosestellung"

Privatdozent Dr. Heiko Franz, Oberarzt der Univ. Frauenklinik Tübingen

"Harn-Inkontinenz und Beckenbodensenkung"

Privatdozent Dr.med. Ekkehard C. Jehle, Ltd. Oberarzt der Chirurg. Universitätsklinik Tübingen
"Behandlungsmöglichkeiten"

2. Betroffene fragen - Experten antworten
Frau Gudrun Bätzner, Ltd. Physiotherapeutin, Chirurg. Univ. Klinik Tübingen
Priv.Doz. Dr. Paul Enck, Dipl.-Psychologe, Chirurg. Univ. Klinik Tübingen
Priv.Doz. Dr. Heiko Franz, Oberarzt der Univ. Frauenklinik Tübingen
Priv.Doz. Dr. Ekkehard C. Jehle, Ltd. Oberarzt, Chirurg. Univ. Klinik Tübingen
Frau Eva Lamla, Physiotherapeutin, Chirurg. Univ.Klinik Tübingen

Moderation:
Frau Renate Harrington, Medizinjournalistin, NDR Hamburg
uniprotokolle > Nachrichten > Neu: Stuhlinkontinenz-Sprechstunde eingerichtet

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/54360/">Neu: Stuhlinkontinenz-Sprechstunde eingerichtet </a>