Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. Juni 2019 

Start für Forschungsprojekt zur Analyse von Molekülen

02.12.1999 - (idw) Fachhochschule Münster

Laserzentrum der Fachhochschule Münster
erhält Förderung von der Volkswagen-Stiftung

Münster/Steinfurt. Eine größere Bewilligung zur Förderung eines Forschungsvorhabens hat jetzt der Fachbereich Physikalische Technik an der Fachhochschule Münster in Steinfurt erhalten. Die Volkswagen-Stiftung finanziert für die nächsten zwei Jahre grundlegende Untersuchungen zur hochortsaufgelösten Spektroskopie an Einzelmolekülen. Es handelt sich um eine Weiterführung bisheriger Arbeiten im Laserzentrum auf dem Gebiet der Laser-Nanotechnologie, die Prof. Dr. Klaus Dickmann seit fünf Jahren durchführt.

Spektroskopie bedeutet bei diesem Vorhaben die optische Analyse einzelner Moleküle mit Abmessungen von nur wenigen Nanometern. Da ein Nanometer einem millionstel Millimeter entspricht, müssen bei diesem Verfahren grundlegend neue Wege beschritten werden. Bei der Analyse wird ein Spektrometer mit einer am Laserzentrum der FH Münster entwickelten neuartigen Laser-Nanolichtquelle, welche die hohe Auflösung leistet, kombiniert. Es soll herausgefunden werden, ob über die beiden kombinierten Techniken eine Charakterisierung von Einzelmolekülen möglich ist.

Zur theoretischen Beschreibung der Nanolichtquelle ist geplant, mit dem Institut für Thermophysik der Russischen Akademie der Wissenschaften in Novosibirsk zusammenzuarbeiten. Schon seit drei Jahren kooperieren die Steinfurter erfolgreich bei anderen Projekten mit diesem Institut.
uniprotokolle > Nachrichten > Start für Forschungsprojekt zur Analyse von Molekülen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/54608/">Start für Forschungsprojekt zur Analyse von Molekülen </a>