Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Unternehmensfinanzierung und Strategien - 3. Deutsches Realoptions-Symposium

27.08.2002 - (idw) European Business School

Das 3. Deutsche Realoptions-Symposium, das vom 11. bis 12. September im Nassauer Hof in Wiesbaden veranstaltet wird, soll Möglichkeiten aufzeigen, wie durch den gezielten Einsatz von Corporate Finance-Instrumenten Unternehmer auch in schwierigen Zeiten erfolgreich sein können.

Eine schwache Weltwirtschaft, ein von zunehmendem Wettbewerb geprägtes Marktumfeld stellen Unternehmer weltweit vor Herausforderungen, die hinsichtlich ihrer Finanzierungsstrategien adäquates Handeln erfordert.
Das 3. Deutsche Realoptions-Symposium, das vom 11. bis 12. September im Nassauer Hof in Wiesbaden veranstaltet wird, soll Möglichkeiten aufzeigen, wie durch den gezielten Einsatz von Corporate Finance-Instrumenten Unternehmer auch in schwierigen Zeiten erfolgreich sein können.

Das gemeinsam von PricewaterhouseCoopers sowie dem Fachverlag Deutsche Wirtschaft veranstaltete Symposium steht unter der fachlichen Leitung des Stiftungslehrstuhls Investitions- und Risikomanagement der Privatuniversität European Business School. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft bieten in Vorträgen und Workshops einen praxisgerechten Zugriff auf die Thematik.
Im Vordergrund des diesjährigen Symposiums steht die Frage, wie durch die Anwendung des Realoptionsansatzes und das damit verbundene Denken in Handlungsoptionen und Strategien Wert geschaffen werden kann.
Als Gastredner ist Tom E. Copeland geladen, international anerkannter Experte in der praktischen Anwendung des Realoptionsansatzes und Managing Director Corporate Finance der Monitor Group.

Referenten sind unter anderem: Hansjörg Arnold, Senior Manager PricewaterhouseCoopers, Ph.D, Dr. Alexander Bassen, Ludwigs-Maximilians-Universität München, Dr. Markus Gothoff, Vorstandsmitglied der IKB Deutsche Industriebank AG, Prof. Ulrich Hommel, Ph.D., EUROPEAN BUSINESS SCHOOL, Matthias Poth, Infineon AG, Prof. Dr. Frank Richter, Goldman Sachs & Co., Prof. Ehud I. Ronn, University of Texas/Austin, Martin Scholich, Vorstand PricewaterhousCoopers und Anthony Sedgwick, Roche Pharmaceuticals/Groß-Britannien.


Für die beiden Tagesveranstaltungen werden jeweils ein Preis von Euro 450.- zzgl. USt. erhoben. Im Preis enthalten sind Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausenbewirtung.
Bei Buchung von beiden Tagen werden Euro 900,- zzgl. USt. erhoben.
Der ebenfalls angebotene Grundlagen-Workshop kostet Euro 92,- zzgl. USt.

Anmeldeformulare und nähere Informationen sind erhältlich über die Internetseiten der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL (ebs): www.cirm.de/News.html
sowie über den
Fachverlag Moderne Wirtschaft
Olof-Palme-Str. 35
D-60439 Frankfurt, Tel. 069-95118899 / 069-95118893


Zeichen: 2475
uniprotokolle > Nachrichten > Unternehmensfinanzierung und Strategien - 3. Deutsches Realoptions-Symposium

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/5468/">Unternehmensfinanzierung und Strategien - 3. Deutsches Realoptions-Symposium </a>