Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

Kooperation mit China und Thailand

27.08.2002 - (idw) Fachhochschule Aalen


Herstellung der Papierwalzen bei Voith Paper in Liaoyang: Prof. Dr. Michael Bauer, General Manager Peter Koeberl, Prof. Dr. Dr. Ekbert Hering, Vize General Manager Chun Chen, Oliver Friese (Student FH Aalen).
Im Büro der Siemens-Vertretung in Shenyang: Prof. Dr. Dr. Ekbert Hering, General Manager Wang Xiaobai, Prof. Dr. Michael Bauer, Marcus Ihringer (Student FH Aalen). Der Rektor Prof. Dr. Dr. Ekbert Hering und der Prorektor Prof. Dr. Michael Bauer besuchten die Partneruniversitäten in China und Thailand. Seit vielen Jahren besteht eine freundschaftliche Kooperation mit der Shenyang University of Technology (SUT) und dem Shenyang Institute of Technology (SIT).

Im letzten Semester haben neun Studierende ihr zweites Praxissemester in deutsch-chinesischen Joint Ventures oder in deutschen Unternehmen in China verbracht. Die Studenten der FH Aalen erhielten an den Partneruniversitäten zunächst einen zweimonatigen Crash-Kurs in Chinesisch, um sich einigermaßen selbständig in China bewegen zu können. Anschließend arbeiteten sie in den Unternehmen. Oliver Friese war bei Voith Paper in Liaoyang tätig und unterstützte den Geschäftsführer bei dessen Kundenkontakten. Für ihn war diese Zeit sehr wertvoll: "Es war für mich eine einmalige Chance, mich mit den Geschäftspraktiken der Chinesen vertraut zu machen. Dort geht sehr viel über ein Urvertrauen und über Beziehungen - ein gedruckter Vertrag ist nur für den Notfall da."

Es galt bei dem Rektoratsbesuch von Prof. Dr. Dr. Hering und Prof. Dr. Bauer, bei den chinesischen Partnern Vertrauen und ein harmonisches Netzwerk aufzubauen. Der General Manager von Siemens für das Gebiet Nordostchina, Wang Xiobai, hat sich über seinen Praktikanten Marcus Ihringer sehr lobend geäußert: "Siemens ist zwar international tätig, aber im Grunde ein deutsches Unternehmen. Wir sind deshalb froh, wenn auch Deutsche bei Siemens in Shenyang arbeiten. Allen Deutschen kommt auch eine Vorbildrolle zu, und Herr Ihringer hat die deutschen Tugenden wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und hohe Qualität der Arbeit vereinigt und sich mit seiner einfühlsamen Art sehr gut mit den chinesischen Mitarbeitern verstanden. Wir freuen uns sehr auf die nächsten Praktikanten."

Auch Evelyn Krause, inzwischen begeistert von China, lobt die Chinesen sehr: "Ich war in der Buchhaltung eines chinesischen Betriebes tätig und hatte sehr gute Einblicke in die chinesische Buchführung." Viele Studenten sind an den Wochenenden in China unterwegs gewesen, um Land und Leute kennen zu lernen: Mit dem Zug, mit dem Bus und per Schiff. Zur Einschätzung der Gefahren sagt Evelyn Krause: "Jeder Ausländer steht unter dem besonderen Schutz der Chinesen. Es war für uns völlig ungefährlich, im Land umherzureisen. Manchmal wurde die ganze Familie zusammengetrommelt, um uns zu bestaunen. China ist ein faszinierendes Land und ich möchte dort bald wieder zurück."

So ist der Rektor Prof. Dr. Dr. Ekbert Hering mit dem China-Austauschprogramm sehr zufrieden: "Die Fachhochschule Aalen liegt zwar im Osten von Baden-Württemberg, aber unsere Studenten können während des Studiums in der ganzen Welt internationale Erfahrungen sammeln. Internationalisierung heißt für uns nicht nur, dass wir ausländische Studierende und Gastwissenschaftler an unserer Hochschule willkommen heißen, sondern vor allem, dass unsere Studierenden im Ausland tätig sein können." In diesem Sinne werden in den nächsten Tagen neun weitere Studierende zu den Partneruniversitäten in Shenyang aufbrechen und dort an Projekten in den Unternehmen arbeiten. Mit der Partneruniversität in Bangkok KMITNB (King Mongkut´s Institute of Technology North Bangkok) wurden ebenfalls umfangreiche Gespräche geführt, um neben einem Wissenschaftleraustausch vor allem auch einen Studentenaustausch vorzubereiten.

uniprotokolle > Nachrichten > Kooperation mit China und Thailand

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/5475/">Kooperation mit China und Thailand </a>