Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. September 2014 

Klinik Kipfenberg und KUE vertiefen ihre Kooperation im Bereich der Rehabilitation

13.12.1999 - (idw) Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Die langjährige Kooperation zwischen der Klinik Kipfenberg GmbH und der Katholischen Universität Eichstätt (KUE) wird weiter vertieft: Ein vor kurzem zwischen der Klinik und dem Lehrstuhl für Sozialpädagogik an der Philosophisch-Pädagogischen Fakultät der Universität geschlossener Vertrag bildet die Grundlage für eine dauerhafte Kooperation in Forschung, Lehre und Praxis der Rehabilitation. Einbezogen ist auf Seiten der KUE das Interdisziplinäre Zentrum für Gesundheitswissenschaften (IZG), dessen Leitungsmitglied der Inhaber des Lehrstuhls für Sozialpädagogik, Prof. Dr. Hans-Ludwig Schmidt, ist.

Ein wichtiges Thema der Kooperation ist die Entwicklung und Realisierung von Konzepten sozialer Rehabilitation. So werden in der Kipfenberger Klinik beispielsweise Schlaganfallpatienten oder Patienten mit Schädel-Hirn-Trauma medizinisch, psychologisch und mit anderen Therapien betreut. "Unsere Aufgabe ist nun, die Pflege und die Therapien im Klinikum zu optimieren und Konzepte einer sozialen Betreuung solcher Patienten besonders nach der Entlassung aus der Klinik zu entwickeln", erläutert Schmidt. Die Kooperation zwischen Hochschule und Klinik bezieht sich ausdrücklich auch auf die Mitarbeiter-Fort- und Weiterbildung sowie die Qualitätsbegleitforschung. Hierzu zählen beispielsweise die Zufriedenheit von Patienten und Mitarbeitern oder die Effektivität der Betreuung.

Für Studenten der Diplompädagogik besteht künftig die Möglichkeit, durch Praktika in der Klinik Erfahrungen zu sammeln; möglich sind auch Diplom- und Promotionsarbeiten in Verbindung mit der Klinik sowie die Mitwirkung von Studierenden in Forschungsprojekten. Umgekehrt unterstützt das Klinikum - besonders Chefarzt Dr. Rudolf Preger - weiterhin das Lehrangebot der KUE für Studierende der Psychologie und der Pädagogik.

Zur Verwirklichung der Kooperation finanziert die Klinik Kipfenberg GmbH einen wissenschaftlichen Mitarbeiter am Lehrstuhl für Sozialpädagogik an der KUE.
uniprotokolle > Nachrichten > Klinik Kipfenberg und KUE vertiefen ihre Kooperation im Bereich der Rehabilitation

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/54852/">Klinik Kipfenberg und KUE vertiefen ihre Kooperation im Bereich der Rehabilitation </a>