Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

Sir-Geoffrey-Wilkinson-Preis für Bielefelder Chemiker

27.08.2002 - (idw) Universität Bielefeld

Auf der 35. Veranstaltung der internationalen Tagungsreihe "International Conferences on Coordination Chemistry", die unlängst in Heidelberg stattfand, erhielt der Bielefelder Chemiker Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Achim Müller den international renommierten Sir-Geoffrey-Wilkinson-Preis für seine hervorragenden Forschungsbeiträge auf dem Gebiet der Anorganischen Chemie. So ist Müller erst kürzlich mit dem so genannten "Nano-Igel" die Synthese eines Clusters gelungen, der 368 Molybdän-Atome, insgesamt aber fast zweitausend Atome enthält. Der Preis wurde 1989 von Elesvier Science gestiftet und gilt als die höchste Auszeichnung für Anorganiker.
Mehr im Internet unter:
http://chexray4.uni-bielefeld.de/people/amu/g_w_priz.pdf


Universität Bielefeld
Informations- und Pressestelle
Leiter: Dr. Gerhard Trott
Telefon: 0521/106-4145/4146
Fax: 0521/106-2964
E-Mail: gerhard.trott@uni-bielefeld.de
uniprotokolle > Nachrichten > Sir-Geoffrey-Wilkinson-Preis für Bielefelder Chemiker

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/5488/">Sir-Geoffrey-Wilkinson-Preis für Bielefelder Chemiker </a>