Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Medizinstudierende organisieren Kongress über Doktorarbeiten

15.12.1999 - (idw) Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Studierende der Medizin können ihre Doktorarbeit schon während des Studiums in Angriff nehmen. Doch bei der Suche nach einem Thema ist es für sie oft schwierig, sich einen Überblick zu verschaffen. Das liegt daran, dass es sehr viele Bereiche gibt, in denen sich Medizindoktoranden wissenschaftlich betätigen können. Hier will der von Studierenden organisierte "Promomed-Kongress" Abhilfe schaffen.

Ein derartiger Kongress findet in Würzburg erstmals statt, und zwar am Freitag und Samstag, 17. und 18. Dezember. An beiden Tagen wird sich im Hörsaal des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie alles um die medizinische Doktorarbeit drehen. 20 Doktoranden werden ihre Arbeiten in zehnminütigen Kurzreferaten vorstellen. Andere präsentieren ihre Doktorarbeiten auf Postern.

Der Kongress richtet sich an Studierende, Ärzte und Hochschullehrer sowie alle weiteren Interessierten. Zahlreiche Professoren haben seine Planung und Vorbereitung begleitet und gefördert. Ihnen sind auch die acht Buchpreise zu verdanken, die vergeben werden können. Das beste Poster soll mit 200 Mark prämiert werden. Der Hauptpreis wird für den besten Vortrag verliehen, ist mit 400 Mark dotiert und wurde von der Würzburger Buchhandlung Knodt gestiftet.

Zur Verleihung dieser Preise sind Sie, besonders auch Bildberichter, herzlich eingeladen. Die Preisträger werden am

Samstag, 18. Dezember, um 14.30 Uhr
im Hörsaal des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie,
Versbacher Straße 9,

bekannt gegeben. Ihr Ansprechpartner ist Oliver Kurzai vom studentischen Arbeitskreis Promomed, der den Kongress veranstaltet.

Selbstverständlich sind Sie auch zu den übrigen Veranstaltungen des Kongresses eingeladen. Dieser läuft am Freitag, 17. Dezember, von 13.00 bis etwa 18.00 Uhr und am Samstag, 18. Dezember, von 10.00 bis ungefähr 15.00 Uhr. Das Vortragsprogramm und weitere Informationen können Sie im Internet einsehen:

http://www.angelfire.com/on2/promomed99/

oder auf Anfrage in der Pressestelle der Universität erhalten, T (0931) 31-2401, E-Mail:

presse@zv.uni-wuerzburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Medizinstudierende organisieren Kongress über Doktorarbeiten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/54921/">Medizinstudierende organisieren Kongress über Doktorarbeiten </a>