Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Satteldachträger bei spektakulären Versuchen getestet

15.12.1999 - (idw) Universität Fridericiana Karlsruhe (T.H.)

Nr. 104 / 15. Dezember 1999


Satteldachträger bei spektakulären Versuchen getestet
Ergebnisse von großem Interesse für Architekten und Ingenieure

Spektakuläre Versuche finden am kommenden Dienstag, 21. Dezember, 10 Uhr am Lehrstuhl für Ingenieurholzbau der Universität Karlsruhe unter der Leitung von Professor Dr. Hans Joachim Blaß statt. Dabei werden Satteldach-träger auf ihre Belastbarkeit überprüft. Die Prüfung erfolgt so lange, bis die rund zwölf Meter langen Träger zusammenbrechen. Sie findet in der Versuchshalle des Lehrstuhls (Gebäude-Nr. 10.87) statt.

Satteldachträger bestehen aus sogenanntem Brettschichtholz, sie werden meist in Hallentragwerken eingesetzt. Durch die spezielle Form der Träger werden allerdings Kräfte im Firstbereich verursacht, welche die Tragfähigkeit des Trä-gers beeinträchtigen können. Bei Temperaturwechseln, übermäßiger Belastung oder Schwinden und Quellen des Holzes kann es dann zu einem Aufreißen des Trägers kommen. Der Einsturz des Gebäudes droht.

Um solche Risse zu verhindern, können die Träger mit Gewindestangen aus Stahl verstärkt werden. Die Gewindestangen werden dabei rechtwinklig zur Fa-serrichtung des Holzes in vorgebohrte Löcher in den gefährdeten Bereichen eingeklebt. Diese Methode ist sehr effektiv. Die Versuche des Lehrstuhls für In-genieurholzbau, die in der geplanten Form bislang einzigartig sind, sollen dies belegen.

Bei der Prüfung wird ein Träger durch zwei Kräfte von jeweils rund 200 Kilo-newton (ca. 20 Tonnen) belastet. Dadurch biegt sich der Träger durch und bricht letztendlich mit großem Getöse zusammen. Insgesamt werden fünf Trä-ger dieser Art geprüft sowie zwei weitere Träger in abgewandelter Form. Der einzelne Versuch dauert etwa 20 Minuten.

Bei den Versuchen wird zum einen die Traglast erfasst, bei welcher der Träger versagt. Zum anderen wird die Belastung der Stange im Firstquerschnitt ge-messen. Die gemessenen Werte könnten von großem Interesse für planende Ingenieure, Architekten sowie für die Brettschichtholzindustrie sein, die derartige Träger herstellt.

Nähere Informationen: Dipl.-Ing. Bernd Laskewitz
Tel.: (0721) 608 7948
bernd.laskewitz@bau-verm.uni-karlsruhe.de

- Andrea Melcher -

Diese Presseinformation ist im Internet unter folgender Adresse abrufbar:
http://www.uni-karlsruhe.de/~presse/Pressestelle/pi104.html
uniprotokolle > Nachrichten > Satteldachträger bei spektakulären Versuchen getestet

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/54938/">Satteldachträger bei spektakulären Versuchen getestet </a>