Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. Dezember 2017 

Unilever-Preis für Chemiker aus Münster

15.12.1999 - (idw) Westfaelische Wilhelms-Universität Münster


Prof. Dr. Werner Klaffke Prof. Dr. Werner Klaffke vom Organisch-Chemischen Institut der Westfälischen Wilhelms- Universität Münster ist am Mittwoch, 15. Dezember 1999, in Rotterdam/Niederlande mit dem diesjährigen Unilever-Forschungspreis ausgezeichnet worden. Der hochdotierte Preis der internationalen Unilever-Gruppe zeichnet Forscher aus, die durch grundlegende wissenschaftliche Erkenntnisse den Boden für Produktinnovationen bereitet haben.

Prof. Klaffke konnte durch einen radikal neuen Denkansatz für die sogenannte "Maillard- Reaktion" einen insbesondere für die Lebensmitteltechnologie wichtigen Durchbruch erzielen. Das sechsstellige Preisgeld, dessen genaue Höhe noch nicht feststeht und von den geplanten weiteren Forschungsarbeiten abhängt, ermöglicht es Prof. Klaffke und seinem interdisziplinären Team am Organisch-Chemischen Institut der Universität Münster, in den nächsten Jahren weitere unabhängige Forschung auf diesem innovativen Arbeitsgebiet zu betreiben.

Die "Maillard-Reaktion" ist ein Sammelbegriff für die komplexen chemischen Vorgänge, die beim Braten, Backen und Kochen von Lebensmitteln ablaufen und sich insbesondere auf die Aromabildung auswirken. So entstehen etwa beim Rösten von Kaffeebohnen mehr als 1000 flüchtige Inhaltsstoffe, die zusammen das "Aroma" des Kaffees ausmachen und letztendlich über den Geschmack und damit die Akzeptanz des Produkts beim Kunden entscheiden.

Die Analyse der komplexen chemischen Vorgänge bei solchen Prozessen war bisher außerordentlich mühselig und langwierig. Prof. Klaffke ist es nun gelungen, auf der Basis eines von ihm entwickelten theoretischen Modells für die "Maillard-Reaktion" und modernster von Computern gestützter Analytik einen minutenschnellen Abgleich zwischen erwarteten und realem Geruchsprofil zu erzielen, der die Bedeutung einzelner eingesetzter Komponenten wie Aminosäuren, Zucker oder Fette sofort bildlich erfasst und die "Maillard- Reaktion" damit steuerbar macht.

Mit dem 38-jährigen Prof. Dr. Werner Klaffke, der seit 1998 in Münster lehrt und forscht, hat zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ein Chemiker der Westfälischen Wilhelms- Universität einen hochdotierten Wissenschaftspreis erhalten. Am 8. Dezember war Prof. Dr. Dieter Hoppe in München mit dem mit 250.000 Mark dotierten Max-Planck-Forschungspreis ausgezeichnet worden.
uniprotokolle > Nachrichten > Unilever-Preis für Chemiker aus Münster

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/54939/">Unilever-Preis für Chemiker aus Münster </a>