Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Sonderaktion Think Ing. & Tag der offenen Tür

22.12.1999 - (idw) Technische Universität Bergakademie Freiberg

TU Bergakademie Freiberg lädt am 13. Januar 2000 zur Großaktion Think Ing. ein +++ Über 30 Firmen und Industrie-Verbände werben für ingenieur- und naturwissenschaftliche Studiengänge +++ großes Aktionsforum mit über 60 Veranstaltungen

Kaum eine Erfindung kommt ohne die Ideen und Innovationen von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern aus. Doch die Zahl derer, die in die Fußstapfen des "Daniel Düsentrieb" treten, geht in Deutschland zurück.
Verbände und Industrie sind sensibilisiert und weisen verstärkt auf den kommenden Ingenieurmangel hin. Etwa 60 Gießereien in Thüringen und Sachsen stehen vor einem Generationsproblem. Auch in der Elektroindustrie und dem Maschinen- und Anlagenbau können viele Positionen für Ingenieure nicht mehr besetzt werden. Aus diesem Grunde schlossen sich Industrie, Verbände, Ministerien, Hochschulen und Schulen zusammen, um auf diese Problematik aufmerksam zu machen.

So wird am 13. Januar 2000 zum Tag der offenen Tür an der TU Bergakademie Freiberg die Sonderaktion "Think Ing." laufen. Unterstützt wird die Universität von den sächsischen Ministerien für Kultus (SMK), Wissenschaft und Kunst (SMWK), Wirtschaft und Arbeit (SMWA) sowie den Industrieverbänden Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Verband der Sächsischen Metall- und Elektroindustrie (VSME) und dem Verein der Deutschen Eisenhüttenleute (VDEh).

Über 30 Firmen, wie das Gelenkwellenwerk Mosel, Bayer Solar, Siemens AG, Wacker Siltronic AG, Salzgitter AG, Thyssen Krupp, Verbundnetz Gas AG, Silbitz Guß, LAUBAG, EKO Stahl GmbH Eisenhüttenstadt und Daimler Chrysler AG präsentieren sich auf dem Universitätscampus. Sie geben Auskunft über ihr Firmenprofil, Einsatzgebiete von Ingenieuren und Möglichkeiten von Praktika während des Studiums.
"Vom Sand zur Leuchtstoffröhre", diesen glastechnischen Verarbeitungsprozeß können Besucher am 13. Januar in der Firma NARVA Brand-Erbisdorf erleben.
Nach einer kurzen Einführung im Institut für Silikattechnik an der TU Bergakademie Freiberg werden die Interessenten anschließend ins Werk gefahren. Start ist 14 Uhr.

Auf dem Campus der Universität werden an diesem Tag über 60 Veranstaltungen stattfinden. Neben Vorträgen zu Studienmöglichkeiten werden Ingenieure der Siemens AG, Thyssen Krupp AG und des VDMA auf den Einsatz für Absolventen und Arbeitsmarktaussichten eingehen. In einem weiteren Informationsforum wird die Frage: "Frauen in Naturwissenschaft und Technik gefragt?!" beantwortet.
"Internetbasiertes Fernsteuern", "Energieversorgung - Quelle des Wohlstandes oder der Klimakatastrophe?!" sowie "Geo- und Geoingenieurwissenschaften - Berufsbilder mit Perspektive" sind Spezial-Veranstaltungen der Fakultäten, die in der Mensa stattfinden werden.
In den Fakultäten finden Veranstaltungen zu den einzelnen Studiengängen statt. So z. B. informiert die Fakultät für Mathematik und Informatik zu Angewandter Mathematik und zu Network Computing. Zum Schnupperstudium lädt die Fakultät Chemie und Physik ein, u.a. zu Themen wie Umweltanalytik, die Elektronische Nase und Kristallchemie. In einem Vortrag wird näher auf das Element Silicium eingegangen: "Vom Sandkorn zum Chip".
Die Fakultät Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik stellt in Vorträgen und Demonstrationen die Studiengänge: Keramik-, Glas- und Baustofftechnik, Maschinenbau, Energiesystemtechnik, Verfahrens und Umwelt-Engineering vor.
An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften wird der neue Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen präsentiert. Ebenso finden zwei Vorträge zu den Themen: "Wirtschaftlichkeitsbetrachtung neuer Werkstoffe im Automobilbau" und "Das Zusammenspiel technischer und ökonomischer Machbarkeit am Beispiel von Großbauprojekten" statt.

Eine Einführung in die Mikroskopie erhält man im Interdisziplinären Ökologischen Zentrum, dort wird das Leben im Wassertropfen erörtert.
Ob durchs Internet surfen, in die Tiefen des Berges steigen, durch die Zimmer des Studentenwohnheimes schlendern oder lesend in der Bibliothek verweilen, an diesem Tag stehen dem Besucher alle Möglichkeiten offen.
Weitere Informationen gibt es unter www.tu-freiberg.de oder telefonisch unter 03731/39-3461.
uniprotokolle > Nachrichten > Sonderaktion Think Ing. & Tag der offenen Tür

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/55063/">Sonderaktion Think Ing. & Tag der offenen Tür </a>