Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 28. August 2014 

Rikschas für die Landesgartenschau in Singen

19.01.2000 - (idw) Fachhochschule Ravensburg-Weingarten

Maschinenbau-Studenten der FH Ravensburg-Weingarten haben im Rahmen einer Konstruktionsübung Rikschas entworfen und gebaut. Zum Einsatz sollen die Räder auf der Landesgartenschau in Singen kommen.

In vielen asiatischen Ländern sind sie als Transportmittel aus den Straßen nicht wegzudenken. In Europa haben sie jedoch Seltenheitswert. Die Rede ist von Rikschas, den Fahrrädern mit drei Rädern für einen Fahrer und zwei Passagiere. Im Wintersemester haben Maschinenbau-Studierende der Fachhochschule Ravensburg-Weingarten im Rahmen einer Konstruktionsübung insgesamt fünf Rikschas am Reißbrett entworfen und danach in den FH-Werkstätten gebaut. Vorgestellt wurden die exotischen Räder jetzt auf dem Schloßplatz in Weingarten, wo sie sich in einem Wettbewerb vor vielen studentischen Zuschauern behaupten mußten.

Bereits seit zehn Jahren bietet Walter Krökel derartige Übungen für das fünfte Semester an. "Wir haben schon Liegeräder oder wie im vergangenen Jahr Tandems gebaut", erklärt der Maschinenbau-Professor. Offensichtlich kommt das an: 15 Leute und damit fünf Teams haben sich seit Oktober 1999 vier Semesterwochenstunden lang mit Rikschas befaßt. Die Infos, was bei Rikschas gängig ist, holten die jungen Leute sich aus dem Internet. Zuerst mal informierten sie sich dort über die beiden Rikscha-Grundtypen: In manchen Ländern sitzen die zwei Passagiere hinter dem Fahrer, in anderen nehmen sie auf einer Sitzbank vor ihm Platz.

Vorgabe war: Die Räder durften nicht viel kosten. Die Studierenden benutzten deswegen weitgehend Altteile. Denn Professor Krökel will in seinen Übungen vermitteln, "dass man mit den Ressourcen sparsam umgehen muss und kann". Doch ohne moderne Computertechnik geht es nicht. "Mit Hilfe von spezieller Konstruktions-Software", so Krökel, "haben wir berechnet, ob der Rahmen hält."

Ihren ersten Härtetest haben die Rikschas auf dem Weingartener Schloßplatz bestanden. Nach der Designwertung mußten die fünf Fahrer in die Pedale treten. Sie rasten mit ihren zwei Passagieren durch einen Kurvenparcous und unterzogen sich einem Bremstest.

Im Sommersemester werden die Räder in den Farben der Fachhochschule gespritzt. Dann reisen sie auf die Landesgartenschau in Singen. Wer sich von Studierenden der FH gegen einen geringen Obulus durch das Gartengelände kutschieren lassen möchte, der sollte sich den 20./21. und 27./28.Mai im Kalender dick anstreichen. An beiden Wochenenden kommen drei Rikschas made in Weingarten zum Einsatz.
uniprotokolle > Nachrichten > Rikschas für die Landesgartenschau in Singen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/55478/">Rikschas für die Landesgartenschau in Singen </a>