Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Neuer Kartonpacker für den Studiengang Verpackungstechnik an der HDM

20.01.2000 - (idw) Fachhochschule Stuttgart, Hochschule der Medien

Weitere Verbesserung der Ausbildungsqualität

Die HDM hat einen Wrap-Around-Packer der Firma Schäfer & Flottmann erworben, um die Qualität der Ausbildung im Studiengang Verpackungstechnik weiter zu verbessern. Der Kartonpacker umhüllt mehrere kleine und große Schachteln mit einer Sammelverpackung. Solche Verpackungen sind zum Beispiel in Supermärkten oder Drogerien anzutreffen. "Mit der Kartoniermaschine, die Schachteln befüllt und weitertransportiert, stellt die Neuerwerbung ein Stück realistischer Maschinenverknüpfung dar", freut sich Professor Dr. Eckard Conze über den Kartonpacker.

Die Maschine wird am 25. Januar 2000, ab 17:00 Uhr, von HDM-Rektor Professor Dr. Uwe Schlegel per Knopfdruck eingeweiht. Bei dieser Veranstaltung wird sich auch ein neuer Kollege, Prof. Dr. Ingo Büren, mit seinen Ideen zur Ausbildung von Verpackungsingenieuren vorstellen. Prof. Dr. Ingo Büren unterrichtet seit dem Wintersemester 1999/2000 die Fächer Verpackungskalkulation, Verpackungs-marketing und technische Verpackungskonstruktion. Außerdem leitet er den Verpackungs-Workshop. Professor Dr. Eckard Conze berichtet über weitere Neuerungen in der Ausbildung von Verpackungsingenieuren. Anschließend können sich die Gäste im Verpackungslabor einen Eindruck von der technischen Ausstattung des Studiengangs machen.

Die HDM bildet seit 1971 Diplom-Ingenieure der Verpackungstechnik aus. Pro Semester gibt es rund 30 Studienplätze. Im November 1998 wurde ein neues Labor mit zahlreichen Mess- und Prüfeinrichtungen, Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen eingerichtet. Im Studium erfahren die Studenten etwas über die verschiedenen Arten und Techniken zur Konstruktion von Verpackungen, aber auch über deren Gestaltung, über Umweltschutz oder Lebensmitteltechnologie. Betriebswirtschaftliche Kenntnisse runden das Profil ab. Theorie und Praxis sind eng miteinander verknüpft. Zwei Praxissemester gehören zum Studium und werden bei Firmen im In- oder Ausland verbracht. Neben naturwissenschaftlichen, technischen und wirtschaftlichen Inhalten stehen Vorlesungen zur Drucktechnik, zu Werk- und Packstoffen auf dem Programm. Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, soziale Kompetenz oder Präsentationstechniken ergänzen die Ausbildung. Für Diplom-Ingenieure der Verpackungstechnik werden derzeit gute Berufsaussichten prognostiziert.


Kontakt:
Fachhochschule Stuttgart ­ Hochschule für Druck und Medien
Professor Dr. Eckard Conze
Nobelstr. 10
70569 Stuttgart
Telefon: 0711/ 685-6635
Telefax: 0711/ 685-2943
E-Mail: conze@hdm-stuttgart.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer Kartonpacker für den Studiengang Verpackungstechnik an der HDM

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/55497/">Neuer Kartonpacker für den Studiengang Verpackungstechnik an der HDM </a>