Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 30. September 2014 

Neue Cholesterin-Studien

24.01.2000 - (idw) Ludwig-Maximilians-Universität München

Pressekonferenz in München zu neuen Cholesterin-Studien

Warum geht in Deutschland die Zahl der Herzinfarkte nur so langsam zurück? Die USA konnten in 25 Jahren die Zahl der Herzinfarkte halbieren! Möglicherweise liegt das an der bevölkerungsweiten langfristigen Präventionsstrategie: Weniger terische Fette (so wird das schädliche LDL-Cholesterin gesenkt) und mehr Sport (das erhöht das schützende HDL-Cholesterin)?
Oder ist es das aggressive Angehen der Engstellen in den Herzkranzgefäßen mit Ballondilatation und Bypass-Chirurgie? Oder an beidem?

Dazu konnten wir Autoren zweier wichtiger neuer Studien, der AVERT-Studie und der VA-HIT-Studie nach München einladen: Dr. AD J. Van Boven von der Universitätsklinik Groningen (Niederlande) und Frau Dr. Hanna Bloomfield Rubins vom VA Medical Center in Minneapolis (USA). Sie werden Ihnen die Ergebnisse dieser Studien vorstellen und zu der Frage Stellung nehmen, wie invasives Vorgehen im Vergleich zu konsequenter LDL-Cholesterin-Senkung abschneidet; aber auch, ob durch Anhebung des chützenden HDL-Cholesterinspiegels im Blut Herzinfarkte vermieden werden.

Deshalb laden wir Sie recht ein zu einer

PRESSEKONFERENZ
am 15. Februar um 11.00 Uhr im
Konferenzraum der Verwaltungs-Direktion im
Universitätsklinikum München-Großhadern

Raum 102 bei Knoten EF, unmittelbar in der Nähe de Haupteingangs.


Prof.Dr.med.P.Schwandt
Kommisarischer Direktor der Medizinischen Klinik II
Klinikum der LMU-Großhadern
Marchioninistr. 15
81337 München
Tel.: 089/70952391
Fax.: 089/70958887
uniprotokolle > Nachrichten > Neue Cholesterin-Studien

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/55588/">Neue Cholesterin-Studien </a>