Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. November 2014 

1. Zusatzstudiengang in NRW "Medien und Informationstechnologien" für Lehrer an Uni Paderborn

03.02.2000 - (idw) Universität Paderborn

Die Universität Paderborn ist die erste Hochschule in NRW mit dem Zusatzstudiengang "Medien und Informationstechnologien" für Lehrerinnen und Lehrer

Lehrkräften kommt Schlüsselfunktion zu

Kontakt für Journalisten: Paderborner Lehrerausbildungszentrum (PLAZ), Stefan Moll, Tel.: 05251-60-3663, nefuel@uni-paderborn.de oder Prof. Dr. Gerhard Tulodziecki, Tel.: -60-3582, tulo@uni-paderborn.de, Internet: www.upb.de/plaz/

Paderborn. An der Universität Paderborn wird das Studienprogramm für die Zusatzqualifikation "Medien und Informationstechnologien in Erziehung, Unterricht und Bildung" eingerichtet. Beteiligt sind die Erziehungswissenschaften, mehrere Fachbereiche und das Paderborner Lehrerausbildungszentrum (PLAZ). Sprecher der Arbeitsgruppe ist Prof. Dr. Gerhard Tulodziecki. Unterstützt wird das Projekt von der Initiative "BIG - Bildungswege in der InformationsGesellschaft", die von der Bertelsmann Stiftung und der Heinz Nixdorf Stiftung getragen wird. Die Erarbeitung des Studienprogramms erfolgte in Abstimmung mit den Universitäten Bielefeld und Dortmund.

Prof. Dr. Gerhard Tulodziecki: "Die neuen Medien stellen mit den Informations- und Kommunikationstechnologien eine wichtige Herausforderung an Schule und Lehrerbildung dar." Für die heranwachsende Generation sei eine sachgerechte, produktive und sozialverantwortliche Nutzung von Medien besonders wichtig. Dabei hätten Lehrerinnen und Lehrer eine Schlüsselfunktion. "Nur wenn es ihnen gelingt, Kindern und Jugendlichen hinreichende Anregungen und Unterstützungen zu geben, können Kompetenz, Urteilsfähigkeit und Verantwortung im Umgang mit Medien und Informationstechnologien ausgebildet werden", so Tulodziecki weiter. Entsprechende Bildungsziele gewännen für Freizeit und Beruf, für Wirtschaft und Kultur, für Gesellschaft und Politik eine immer größere Bedeutung.

Auf die damit verbundenen Aufgaben sind Lehrerinnen und Lehrer in der Regel nicht hinreichend vorbereitet. Bisherige Versuche, entsprechende Qualifikationen durch Lehrerfortbildungsmaßnahmen zu vermitteln, sind zwar wichtig, reichen aber nicht aus, weshalb auch das Studienprogramm für die Zusatzqualifikation zu "Medien und Informationstechnologien in Erziehung, Unterricht und Bildung" erarbeitet worden sei.

Der Studiengang - der erste seiner Art in Nordrhein-Westfalen - ermöglicht es zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern, die Qualifikationen zu erwerben, die notwendig sind, um Kinder und Jugendlichen in angemessener Weise auf die Informationsgesellschaft vorzubereiten. Kontakt: Paderborner Lehrerausbildungszentrum (PLAZ), Stefan Moll, Tel.: 05251-60-3663, nefuel@uni-paderborn.de oder Prof. Dr. Gerhard Tulodziecki, Tel.: -60-3582, tulo@uni-paderborn.de, Internet: www.upb.de/plaz/
uniprotokolle > Nachrichten > 1. Zusatzstudiengang in NRW "Medien und Informationstechnologien" für Lehrer an Uni Paderborn

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/55931/">1. Zusatzstudiengang in NRW "Medien und Informationstechnologien" für Lehrer an Uni Paderborn </a>