Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Neuer Studiengang Mediengestaltung: Kooperationsvertrag der Bielefelder Hochschulen

14.02.2000 - (idw) Fachhochschule Bielefeld

Kombination Informatik und Design einmalig im Hochschulbereich

Professor Dr. Gert Rickheit, Rektor der Universität Bielefeld, und Professor Dr. Heinrich Ostholt, Rektor der Fachhochschule (FH) Bielefeld, unterschrieben am 10. Februar 2000 eine Kooperationsvereinbarung mit der der neue Bachelor-Studiengang Mediengestaltung zum Wintersemester 2000/2001 erstmalig von einer Hochschule in Deutschland angeboten wird. Bereits Anfang des Jahres erhielten die Hochschulen aus dem Ministerium für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung positive Signale zur Einführung dieses neuen Studienangebots.

"Die Medienlandschaft Nordrhein-Westfalens hat weiterhin großen Qualifikationsbedarf in den Medienberufen", erklärte NRW-Bildungsministerin Gabriele Behler, die den neuen Studiengang genehmigte. Vor allem die Nachfrage nach Absolventinnen und Absolventen mit informationstechnischem und gestalterischem Qualifikationsprofil steige stetig an. Der neue Studiengang wird Angebote aus den Bereichen Informatik und Design kombinieren. "Das ist in Deutschland bisher einzigartig", sagte Ministerin Behler. Kaum ein anderer Bereich habe sich so stark vergrößert und verändert wie die Medienbranche, so die Ministerin. Auch der Bedarf an Wissen und Qualifikation verändere sich ständig. Es gelte daher, auf die rasanten Veränderungen mit einer kontinuierlichen Ergänzung und Erneuerung des Wissens zu reagieren.

Der Studiengang 'Medientechnik' ist an der Technischen Fakultät der Universität Bielefeld angesiedelt. Der Fachbereich Gestaltung der FH Bielefeld ergänzt das Studienangebot. Das gemeinsame Studiengangkonzept soll die Kompetenz vermitteln, technologische und gestalterische Fähigkeiten anwendungsbezogen zu verknüpfen. Medienbezogene Veranstaltungen aus den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften runden das Studienangebot aus den Bereichen Informatik und Gestaltung ab.

Die Regelstudienzeit beträgt unter Einschluss der Abschlussprüfung sieben Semester. Das Studium wird entsprechend der Abschlussarbeit mit dem akademischen Grad "Bachelor of Arts" oder "Bachelor of Science" abgeschlossen.

Der Studiengang richtet sich an künstlerisch und technisch/mathematisch interessierte Studienbewerber, die vor allem an praktischer Medienarbeit interessiert sind. Das vermittelte Profil qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen für zahlreiche Berufsfelder in Handel, Produktion, Bildung und Wissenschaft, Gesundheitswesen und Kultur. In jedem Semester werden 25 Studierende aufgenommen. Der Run auf die Studienplätze hat bereits begonnen - bei den Bielefelder Hochschulen sind in den letzten Wochen über 150 Anfragen eingegangen.

Weitere Informationen zum Studiengang Mediengestaltung:
Internet: http://www.techfak.uni-bielefeld.de/techfak/mediengestaltung.html
e-mail: mediengestaltung@techfak.uni-bielefeld.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer Studiengang Mediengestaltung: Kooperationsvertrag der Bielefelder Hochschulen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/56241/">Neuer Studiengang Mediengestaltung: Kooperationsvertrag der Bielefelder Hochschulen </a>