Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Eichstätter Theologe in Enquete-Kommission des Bundestages zu bürgerschaftlichem Engagement

14.02.2000 - (idw) Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Prof. Dr. André Habisch von der Katholischen Universität Eichstätt (KUE) ist in die Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages "Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements" berufen worden. Die Enquete-Kommission, die heute ihre konstituierende Sitzung hat, hat die Aufgabe, politische Strategien und Maßnahmen zur Förderung des freiwilligen gemeinwohlorientierten, nicht auf materiellen Gewinn ausgerichteten bürgerschaftlichen Engagements zu erarbeiten. Das gilt für Bereiche wie Kultur, Kirche, Bildung, Erziehung, Soziales, Sport.

Der Dekan der Theologischen Fakultät der Katholischen, Prof. Dr. Engelbert Groß, begrüßt die Berufung des Theologen und Volkwirtes Habisch, der an der KUE Professor für Christliche Gesellschaftslehre ist. Dekan Groß verspricht sich davon einen spezifischen Eichstätter Beitrag zur Entwicklung von Perspektiven des bürgerlichen Engagements und erwartet umgekehrt eine Hilfe zur Konkretisierung theologischer Blickwinkel.

Habischs derzeitige Forschungsschwerpunkte sind Netzwerke als 'Sozialkapital', lokale Agenda 21- und regionale Beschäftigungsnetzwerke, Kooperationsformen von Unternehmen und Gesellschaft sowie Familienpolitik auf betrieblicher und kommunaler Ebene.
uniprotokolle > Nachrichten > Eichstätter Theologe in Enquete-Kommission des Bundestages zu bürgerschaftlichem Engagement

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/56293/">Eichstätter Theologe in Enquete-Kommission des Bundestages zu bürgerschaftlichem Engagement </a>