Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Bau-Spiel-Preis auf dem Baustilplatz

30.08.2002 - (idw) Hochschule Wismar. Fachhochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung

Noch vor der offiziellen Eröffnung der Ausstellung "Baustilplatz" der "Nordeuropäischen Bauakademie" e.V. am Mittwoch, dem 11.September 2002, um 15:00 Uhr, startet die "Mitmach-Aktion" im Hochschulpavillon auf der Landesgartenschau Wismar 2002. Die öffentliche Preisverleihung dieser Aktion wird am Donnerstag, dem 19. September 2002, um 19:00 Uhr am selben Ort stattfinden.

So mancher mag sich schon einmal gefragt haben, warum die grünen Bäume auf dem Weg zum Supermarkt einer nun zugepflasterten Fläche weichen mussten. Zuvor konnte man vom Einkauf kommend dort ein Schattenplätzchen erhaschen. Ein anderer stellt sich vielleicht die Frage, warum der 5-geschossige Neubau zwischen der späten Nachmittagssonne und dem eigenen Westbalkon errichtet werden musste. Oder man bedauert, dass weder zur Wohnung ein Balkon gehört, noch in der Umgebung ein Plätzchen vorhanden ist, an dem man mit einer Decke, Sonnencreme und einem interessanten Buch ausgerüstet verweilen könnten.

Dies sind Fragen und Vergleiche, die gerne erwähnt werden, wenn es um das Thema Kultur, bzw. Baukultur geht. Hier ist ein harmonisches Zusammenwirken von Fachleuten und Laien besonders wichtig. Wenn ein Planer seine Aufgaben gewissenhaft erledigen möchte, wird er die Bedürfnisse der Menschen berücksichtigen und ihre Belange in Gebautes übertragen. Im Idealfall sollte sich jeder Mensch mit dem identifizieren, was ihn umgibt, im privaten wie im öffentlichen Bereich. Dies ist nach Verständnis der Bauakademie die Grundlage für sein Wohlbefinden.

Wer den Eindruck hat, der gebauten Umwelt machtlos und/oder kritisch gegenüberzustehen, sollte in der Zeit vom 09. - 21. September auf der Landesgartenschau in Wismar vorbeischauen. Hier kann man im Hochschulpavillon einen Einblick in die Arbeit der Bauakademie bekommen. Diese besteht zu einem großen Teil darin, die Menschen anzuregen, sich mit der Architektur und der Baukultur auseinanderzusetzen, zu informieren, Anregungen zu geben und Möglichkeiten aufzuzeigen, sich aktiv an der Gestaltung der Umwelt zu beteiligen. Aus diesem Grund haben alle interessierten Besucher, egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, ob Profis, Anfänger, Kenner, oder Amateure in Bezug auf Planen und Bauen, die Chance, vor Ort mit eigenen Ideen die Initiative zu ergreifen. Die Nordeuropäische Bauakademie veranstaltet einen Wettbewerb, dessen originellste Beiträge nach Beratung eines 6-köpfigen Juryteams prämiert werden. Auf folgende Preise dürfen sich die Gewinner freuen, 1. Preis: Eine 2-Tages Reise nach Berlin im Rahmen einer Wochenendexkursion der Nordeuropäischen Bauakademie, 2. Preis: Ein Gutschein für das Freizeitbad "Wonnemar" und 3. - 5. Preis: Buchpreise (Katalog "Wege zur Backsteingotik", Baukultur in Nordeuropa, Band 1 der Reihe "Herbsttagungen der Nordeuropäischen Bauakademie". Außerdem wird während der Ausstellungswochen eine Initiative "Von Mensch zu Stadt" ins Leben gerufen, die den Kontakt zwischen Bürger und Experten/Verantwortlichen herstellen wird.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Prof. Dr. Thomas Römhild, Tel.: (03841) 753 602 bzw. E-Mail: t.roemhild@.ar-wismar.de.


Kerstin Baldauf, Pressesprecherin
uniprotokolle > Nachrichten > Bau-Spiel-Preis auf dem Baustilplatz

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/5638/">Bau-Spiel-Preis auf dem Baustilplatz </a>