Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 2. August 2014 

Kasseler Uni fördert wissenschaftlichen Nachwuchs

03.03.2000 - (idw) Universität Kassel

Zum dritten Mal nach 1998 und 99 lädt GhK-Vizepräsidentin Prof. Heide Andres-Müller am 9. März zum "Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses" an die Kasseler Universität ein.

Kassel. Zum dritten Mal nach 1998 und 99 lädt GhK-Vizepräsidentin Prof. Heide Andres-Müller am 9. März zum "Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses" an die Kasseler Universität ein. Der diesjährige Nachwuchstag steht unter dem Thema "Das verflixte erste Jahr. Projektentwicklung, Arbeitsplanung und Arbeit in einem (neuen) Team". Eine umfangreiche Evaluation zum letzten Nachwuchstag hatte deutlich gemacht, dass die Strukturierung der Qualifikationsphase im ersten Jahr notwendige Bedingung für einen zügigen und erfolgreichen Abschluss der Promotion ist, die in der Regel diese Phase beendet.

Viele Fragen sind zu diskutieren: Wie kann das "erste" Jahr der Findung von wissenschaftlichem Ziel und Arbeitsplan für die künftige Promotion gestaltet werden? Ist eine "Sollbruchstelle" (und zu welchem Zeitpunkt) sinnvoll, an der Doktorandin/Doktorand und Betreuer feststellen (müssen), ob eine weitere Zusammenarbeit sinnvoll ist? Wie wird ein Promotions-Projekt von der Idee zum Arbeitsplan entwickelt? Welche Rolle könnten "graduate studies" spielen, wie sie in den vier Graduiertenkollegs der GhK schon praktiziert werden? Welche Rollen können und/oder müssen von den wissenschaftlichen Betreuerinnen und Betreuern ausgeübt werden? Welche Funktion haben die Nachwuchsbeauftragten der Fachbereiche? Die Position der Hochschulrektorenkonferenz zu diesen Fragen wird im einleitenden Referat durch Katharina Kadel dargestellt werden.

Posterpräsentation
Um die Bedeutung des wissenschaftlichen Nachwuchses für die Entwicklung der GhK deutlich zu machen und seine Förderung zu verstärken, wurde auf Beschluss des Ständigen Ausschusses II für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs 1998 zum ersten Mal ein "Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses" an der GhK durchgeführt. Seit dem letzten Jahr ist ein wichtiger Aspekt des Nachwuchstages die Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse durch Nachwuchswissenschaftlerinnen und
-wissenschaftler. Eine Poster-Ausstellung findet begleitend vom 6. bis zum 17. März 2000 im Foyer des Technik III-Gebäudes, Kurt-Wolters-Str. 3 statt (Öffnungszeit 8 - 20 Uhr) statt. Am Freitag, 10. März, stehen die jeweiligen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von 13 - 17 Uhr zu einer Vorstellung und Diskussion ihrer Exponate bereit.
p/jb
2.518 Zeichen

Kontakt und Information:
Internet: http://www.uni-kassel.de/wiss_tr/Nachwuchs/TdwN2000.ghk
Dr. Wolfgang Adamczak, Tel.: (0561) 804-2224, E-Mail: adamczak@uni-kassel.de
uniprotokolle > Nachrichten > Kasseler Uni fördert wissenschaftlichen Nachwuchs

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/56823/">Kasseler Uni fördert wissenschaftlichen Nachwuchs </a>