Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. August 2019 

Neuerscheinungen im Universitätsverlag

06.03.2000 - (idw) Bauhaus-Universität Weimar

Thesis Heft 6/1999
Erdbebengerechtes Bauen mit lokal verfügbaren Materialien in Zentralasien - Tagungsband zum Workshop
Design ist okay - Innovationstransfer
Hrsg. v. Heiko Bartels
Beton - Baustoff-Werkstoff-Kunst-Stoff
Hrsg. v. Herbert Wentscher und die Readymix-Baustoffgruppe

Bestellungen und Rezensionsexemplare über den Universitätsverlag, Fax: 03643-581156

Thesis Heft 6/1999
Erdbebengerechtes Bauen mit lokal verfügbaren Materialien in Zentralasien - Tagungsband zum Workshop
Die Regionen Zentralasiens gehören zu den seismisch aktivsten Gebieten der Erde. Bautechniken und -konstruktionen müssen deshalb den Prinzipien des erdbebengerechten Bauens folgen, um im Falle eines Bebens Verluste an Menschenleben zu verhindern und Schäden an baulichen Anlagen zu begrenzen. Die hohe Erdbebengefährdung macht es erforderlich, bei der Sanierung historisch bedeutsamer Bausubstanz und bei der Bewertung der Effektivität der Maßnahmen ihrer Ertüchtigung auch den Erdbebenaspekt zu berücksichtigen.
Im vorliegenden Heft werden folgende Schwerpunkte behandelt: Sanierung und seismische Ertüchtigung vorhandener Wohnbausubstanz kostengünstiger Wohnungsneubau mit traditionellen Baumaterialien und -techniken in ländlichen Gebieten, Probleme der Sanierung kulturhistorisch bedeutsamer Bausubstanz mit der Fallstudie Registan-Platz Samarkand.

Design ist okay - Innovationstransfer
Hrsg. v. Heiko Bartels
Forschung und Entwicklung sind die traditionell kompetenten Disziplinen zur Produktion technischer Innovationen; der potentielle Anteil des Design an diesen Prozessen schwindet bei fortschreitender Komplexität der Verfahren kontinuierlich. Im Unterschied zu grundlagen- und praxisbezogener Forschung lässt sich die Rolle des Designers in diesem Kontext am besten als die eines "Anwendungs-Forschers" beschreiben. Experimentelle Materialien oder Verfahren werden heute erst durch den Entwurf ihrer Anwendungsbereiche zu Produkten weiterentwickelt. Der Designer als Anwendungsforscher steht heute vor einer Vielzahl von Kommunikationsangeboten, Laborergebnissen von z. B. neuen Materialien und Medien, aber auch brachliegenden oder bedrohten Kompetenzen in Handwerk und Industrie der Regionen. Diese Überlegung führte zum übergeordneten Projektthema, Innovationstransfer. Darunter arbeiteten die Studierenden in Entwurfsprojekten, Workshops und Seminaren. Die Ergebnisse waren Bestandteil von Ausstellungen, Kongressen, Studien und Veröffentlichungen.

Beton - Baustoff-Werkstoff-Kunst-Stoff
Hrsg. v. Herbert Wentscher und die Readymix-Baustoffgruppe
Beton - er wurde bejubelt, er wurde verteufelt. Was man wie mit und aus ihm machen kann, darüber gibt dieses Buch Auskunft. Ganz verschiedene Sichtweisen auf Beton werden hier vorgestellt ? und schon im Untertitel des Buches angedeutet. Der Architekt baut mit Beton, der Ingenieur versucht, den Baustoff Beton noch besser und dauerhafter zu machen, der Medienhistoriker und -theoretiker philosophiert über Betonbunker, der Künstler macht Beton zum Kunst-Stoff und schafft so manch bemerkenswertes kleines und großes Kunstobjekt, und was Beton mit Schachspielen zu tun hat, auch das kann man hier nachlesen. Der bekannte Slogan: "Beton - es kommt darauf an, was wir daraus machen!" ist - wie man unschwer erkennt - mehr als mehrdeutig!
uniprotokolle > Nachrichten > Neuerscheinungen im Universitätsverlag

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/56843/">Neuerscheinungen im Universitätsverlag </a>