Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. November 2014 

2. Freiburger Symposium "Gesundheitsökonomie in der Dermatologie"

13.03.2000 - (idw) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

10.03.2000

Wenn Hautkrankheiten ins Geld gehen

2. Freiburger Symposium "Gesundheitsökonomie in der Dermatologie"

Die Universitäts-Hautklinik Freiburg veranstaltet unter dem Vorsitz von Professor Dr. Erwin Schöpf und unter der Tagungsleitung von Dr. Matthias Augustin am Freitag und Samstag, den 17. und 18. März 2000, an der Universitäts-Hautklinik Freiburg, Hauptstraße 7, das 2. Freiburger Symposium "Gesundheitsökonomie in der Dermato-logie". Die Tagung wird gemeinsam mit dem Arbeitskreis Epidemiologie, Biostatistik und Informatik (EBI) der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) organisiert.

Die Gesundheitsökonomie nimmt auf die Entwicklung der modernen Medizin, auch in der Dermatologie, großen Einfluss. Dennoch ist das Freiburger Symposium bislang die einzige Veranstaltung im deutschsprachigem Raum, die betroffenen Ärzten, Unter-nehmen und Verbänden die Gelegenheit zur Information und Diskussion über das Thema "Gesundheitsökonomie" mit seinen Teilbereichen bietet. Ziel der Tagung soll die Informationsvermittlung und die Verbreitung neuester Forschungsergebnisse sein, um gesundheitspolitische Entscheidungen fundiert gestalten zu können. Neben Quali-tätsmanagement und -sicherung wird die Beschäftigung mit der Ergebnisforschung, dem so genannten Outcomes Research, einem interdisziplinären Forschungszweig der Gesundheitsökonomie, eine große Rolle spielen. Diese entwickelt Methoden zur Be-wertung vom Therapieverfahren, bei denen neben der klinischen Wirksamkeit und den Kostenfaktoren die Lebensqualität ein besonders wichtiges Entscheidungskriterium ist. Dieser wird ein eigener Workshop gewidmet.

Das Symposium beginnt am Freitag mit einer Podiumsdiskussion "Gesundheitsökono-mie heute - Bedeutung und Perspektiven für die Dermatologie". Im Anschluss daran und am Samstag Vormittag werden sich die Teilnehmer in den Hauptvorträgen einen Überblick unter anderem über die "Grundlagen der Gesundheitsökonomie am Beispiel der Dermatologie", das "Qualitätsmanagement unter Kostengesichtspunkten" oder "Le-bensqualität in der Dermatologie" verschaffen können, an die sich jeweils mehrere Kurzvorträge zu aktuellen Forschungsarbeiten aus dem gesamten Bereich der Der-matologie anschließen.

Kontakt:

Dr. Matthias Augustin
Dr. Hendrike Egberts
Universitäts-Hautklinik
Hauptstraße 7
79104 Freiburg
Tel. 0761/270-6795
Fax 0761/270-6829
e-mail: symposium@haut.ukl.uni-freiburg.de
www.ukl.uni-freiburg.de/haut/allderma/symp.htm
uniprotokolle > Nachrichten > 2. Freiburger Symposium "Gesundheitsökonomie in der Dermatologie"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/57050/">2. Freiburger Symposium "Gesundheitsökonomie in der Dermatologie" </a>