Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Bachelor of Science und Masterstudiengang "Biology" - einmalig an einer deutschen Fachhochschule

05.04.2000 - (idw) Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg

Zwei Dinge machen den internationalen Studiengang "Biology" an der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg zu etwas ganz Besonderem:
1. Es handelt sich um einen naturwissenschaftlichen Studiengang, der an keiner anderen deutschen Fachhochschule angeboten wird.
2. Hier lernen die Studierenden, die zur Hälfte aus dem Ausland kommen sollen, nicht für das Diplom, sondern für die Abschlüsse Bachelor of Science und Master of Science - und das in englischer Sprache.

Bewerbungsschluß: 15. Juli 2000

Rheinbach/Sankt Augustin, 5. April 2000
023/05bio/04-2000

Mit dem Wintersemester 2000/01 nimmt der naturwissenschaftliche englischsprachige Studiengang "Biology" an der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg den Betrieb auf, ein bislang an deutschen Fachhochschulen einmaliges Angebot. In sechs Semestern erwerben die Studierenden den Abschluß Bachelor of Science (BSc) in "Biology", darauf aufbauend folgt in vier weiteren Semestern gegebenenfalls der Abschluß Master of Science (MSc) in "Biology with Biomedical Sciences". Für einen späteren Zeitpunkt geplant sind die Masterstudiengänge in Biopharmazie und Bioinformatik. Der neue Studiengang ist im Fachbereich Biologie, Chemie und Werkstofftechnik in der Abteilung Rheinbach der Fachhochschule angesiedelt.

Angesprochen werden Studierende im In- und Ausland mit guten Englischkenntnissen, die eine internationale Ausrichtung ihres Studiums suchen. Pro Jahr sollen 60 Studierende in das BSc-Programm aufgenommen werden, wobei etwa die Hälfte der Studierenden Ausländer sein sollen. Das 5. und ein Großteil des 6. Semesters verbringen die Studierenden an einer der Partnerhochschulen in Großbritannien und Spanien.

In das Master-Programm (geplant ab Wintersemester 2001/02) werden jährlich rund 15 Studierende aufgenommen, auch hier sind die Hälfte der Plätze für Ausländer reserviert. Bewerber müssen einen einschlägigen Bachelor-Grad oder ein einschlägiges Diplom erworben und ein Interview durch einen Aufnahmeausschuß erfolgreich bestanden haben. Das 2. Semester des Master-Programms wird wieder im Ausland stattfinden, und die experimentelle Abschlußarbeit (4. Semester) wird wahlweise in Deutschland oder an einer der kooperierenden Institutionen durchgeführt und mit einer mündlichen Prüfung abgeschlossen.

Partnerhochschulen des Projektes, das zunächst auf vier Jahre angelegt ist, sind die Robert Gordon University in Aberdeen und die Universität Valencia, die vergleichbare Studiengänge anbieten (Applied Biosciences and Chemistry, Applied Biosciences and Management und Biosciences with Biomedical Sciences). Alle drei Hochschulen beabsichtigen, ein anspruchsvolles und innovatives Studienangebot mit einem international anerkannten Abschluß zu etablieren, der durch Studierenden- und Dozentenaustausch unterstützt werden soll. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde bereits unterschrieben.

In den ersten zwei Semestern werden alle Vorlesungen auf Englisch gehalten. Gleichzeitig findet eine intensive Sprachvorbereitung in Deutsch für Ausländer, aber auch in Englisch und Spanisch statt. Die Vorlesungen im zweiten Studienjahr werden voraussichtlich auf deutsch gehalten - mit Ausnahme der Vorlesungen der Gastdozenten.

Das Curriculum wird streng modular aufgebaut sein, die Bewertung der erbrachten Leistungen erfolgt nach ECTS-Richtlinien (European Credit Transfer System), was die internationale Vergleichbarkeit sicherstellt.

Dem neuen Studiengang geben unterschiedliche Gutachter eine positive Prognose hinsichtlich Studierendenpotential und zukünftigen Arbeitsmarktchancen der Absolventinnen und Absolventen in der BioRegion Köln. Die Biotechnologie-Unternehmenslandschaft in der Region Rheinland ist geprägt durch etwa 200 Unternehmen, von denen 68 dem Core(-Biotechnologie)-Bereich zuzurechnen sind. Auch eine von der Hochschule durchgeführte Umfrage bestätigte den Bedarf an international anerkannten Abschlüssen wie Bachelor oder Master und die Bedeutung von Sprachkenntnissen.

Für die Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg ist der neue Studiengang ein weiterer Schritt zur Profilbildung der naturwissenschaftlich geprägten Abteilung Rheinbach in Richtung Internationalisierung. So bietet beispielsweise der Studiengang Chemie bereits die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit der Londoner South Bank University, zusätzlich zum Abschluß Dipl.-Chemiker/in (FH) auch den Bachelor zu erwerben.

Fragen zur "Biology" beantwortet gerne Prof. Dr. Maria-Paz Weißhaar, Tel. 02241/865-519,

E-Mail: maria-paz.weisshaar@fh-rhein-sieg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Bachelor of Science und Masterstudiengang "Biology" - einmalig an einer deutschen Fachhochschule

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/57825/">Bachelor of Science und Masterstudiengang "Biology" - einmalig an einer deutschen Fachhochschule </a>