Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Kulturfestival Nordischer Klang 2000 in Greifswald

12.04.2000 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Kulturfestival in Greifswald
Nordischer Klang 2000


Das traditionelle große Kulturfestival Nordischer Klang hat für dieses Jahr
wieder ein hochinteressantes Paket von über vierzig Veranstaltungen geschnürt, mit dem die Veranstalter auf vergnügliche Weise in Greifswald
aktuelle Kultur Schwedens, Dänemarks, Islands und Norwegens vorstellen
wollen. Musik aller Sparten - u.a. eine der weltbesten Salsaband - aus Dänemark - und eine der weltbesten Rap-Bands - aus Schweden, aber auch Streichquartettmusik und Liederabend, Ausstellungen, Lesungen, Film mögen die Bandbreite andeuten.

Ein Schwerpunkt, der im Hinblick auf die 750 Jahresfeier der Stadt gewählt wurde, ist die Dichtung des Barock - hatten doch viele später berühmt gewordene Klassiker der schwedischen Literatur in Greifswald studiert! Das Nordische Institut widmet ihnen ein internationales Symposium.

Gegen Ende der Kulturwoche, die sich vom 5. Mai bis 14. Mai erstreckt, mündet der Nordische Klang mit seinen musikalischen Spitzenattraktionen in die Geburtstagsfeier auf dem Marktplatz ein. Das Motto hat ein Song des Salsamusikers Jorge Cordero geliefert, der mit seiner international rennomierten dänischen Band zu den Highlights des Festivals gehört: "Das ist der Rhythmus, der keine Grenzen kennt". Nordische Kultur ist nämlich nicht
provinziell, und Greifswald wird eine Woche lang zur inoffiziellen Kulturhauptstadt des Nordens.

Das Programm des Nordischen Klangs kann über www.nordischerklang.de abgerufen werden.
uniprotokolle > Nachrichten > Kulturfestival Nordischer Klang 2000 in Greifswald

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/58044/">Kulturfestival Nordischer Klang 2000 in Greifswald </a>