Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

BTU hat drei neue Vizepräsidenten

14.04.2000 - (idw) Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Senat wählt die Professoren Inken Balle, Gerhard Lappus und Michael Schmidt für die Ämter als Vizepräsidenten für Lehre, Forschung und Internationale Beziehungen

Presseinformation
49/00
14. April 2000


BTU hat drei neue Vizepräsidenten

Senat wählt die Professoren Inken Baller, Gerhard Lappus und Michael Schmidt für die Ämter als Vizepräsident für Lehre, Forschung und Internationa-le Beziehungen

Am gestrigen Donnerstag, den 13. April, hat der Senat in seiner Sitzung die drei vom Präsidenten der BTU, Prof. Ernst Sigmund, vorgeschlagenen Kandidaten - Prof. In-ken Baller, Prof. Gerhard Lappus und Prof. Michael Schmidt - als neue Vizepräsiden-ten der Cottbuser Universität gewählt. Mit seinen drei Vizepräsidenten bildet der vor wenigen Wochen von Minister Dr. Wolfgang Hackel ernannte Präsident der BTU ein effizientes Team für die vielfältigen anstehenden Aufgaben der nächsten Jahre.
Die Vizepräsidenten sind auf drei Jahre gewählt.
Zur Vizepräsidentin für den Bereich Lehre und Studium wurde Frau Prof. Inken Bal-ler gewählt. Die 1942 in Dänemark geborene Architektin hat an der Cottbuser Uni-versität den Entwurfslehrstuhl "Bauen im Bestand" inne. Sie verfügt über langjährige Hochschulerfahrung: sie war von 1994 bis 1995 Dekanin der Architekturfakultät der Universität-Gesamthochschule Kassel, wo sie seit 1989 lehrte. An die Uni Cottbus wurde sie 1996 berufen, wo sie seit 1999 Prodekanin an der Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung ist.
Prof. Gerhard Lappus ist zum Vizepräsidenten für den Forschungsbereich gewählt worden. Der 1951 im bayrischen Holzkirchen geborene Professor für Regelungssys-teme und Leittechnik war lange Zeit an der TU München tätig und bringt auch Erfah-rungen aus der Industrie und der Selbständigkeit in sein neues Aufgabengebiet mit. Der seit Ende 1993 an der BTU lehrende Prof. Lappus war von 1997 bis 1998 Dekan der Fakultät Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Er leitet seit der Gründung im Jahre 1995 das Energie-Ressourcen-Institut, das durch eine enge Verzahnung von Wissenschaft und Projekten aus der Wirtschaft
geprägt ist.
Prof. Michael Schmidt wurde zum Vizepräsidenten für den Bereich Internationale Beziehungen, insbesondere Mittel- und Osteuropa gewählt. Mit diesem neuen Auf-gabengebiet soll ein neuer Schwerpunkt in der Profilierung der Cottbuser Universität gelegt werden. Der 1957 in Kassel geborene Michael Schmidt verfügt über langjähri-ge nationale und internationale Verwaltungserfahrung, die er sich bei der EU in Brüssel und im Umweltbundesamt erworben hat. Der seit 1994 an der BTU lehrende Professor für Umweltplanung ist seit 1997 Dekan der Fakultät Umweltwissenschaf-ten und Verfahrenstechnik und hat den internationalen Studiengang Environmental and Ressource Management ins Leben gerufen sowie den zweiten internationalen Studiengang World Heritage Studies initiiert. Er hat zudem maßgeblich an der Ein-führung der internationalen Abschlüsse Bachelor und Master an der Cottbuser Uni-versität mitgewirkt.
In der letzten Amtszeit von Prof. Sigmund als Rektor der BTU gab es drei Prorekto-ren: Prof. Jörg Kühn war verantwortlich für Planung und Finanzen, Prof. Wolfgang Cezanne war zuständig für Lehre, Studium und Studienreform und Prof. Reinhard Hüttl für Struktur, Forschung und wissenschaflichen Nachwuchs. Der Bereich Pla-nung und Finanzen untersteht nun direkt dem Präsidenten. Mit der Wahl der Vize-präsidenten übernehmen diese nun die Amtsgeschäfte ihrer Vorgänger, deren En-gagement der Präsident in der Senatssitzung auch noch einmal ausdrücklich gewür-digt hat.

uniprotokolle > Nachrichten > BTU hat drei neue Vizepräsidenten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/58137/">BTU hat drei neue Vizepräsidenten </a>