Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Ausschreibung des Paul-Bunge-Preises 2001

03.05.2000 - (idw) Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) und die Deutsche Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie (DBG) verleihen auch im Jahre 2001 wieder den Paul-Bunge-Preis der Hans R. Jenemann-Stiftung. Der Preis, der ab 2001 mit 15.000 DM dotiert ist, wird international ausgeschrieben. Er zeichnet abgeschlossene, in deutscher, englischer oder französischer Sprache verfasste Arbeiten aus dem gesamten Spektrum der Geschichte wissenschaftlicher Instrumente aus. Bewerbungen sind bis zum 30. September 2000 an die GDCh-Geschäftsstelle zu richten.

Eigenbewerbungen und Vorschläge für Auszeichnungen können eingereicht werden. Der wissenschaftlichen Arbeit sind ein Lebenslauf und - falls vorhanden - eine Publikationsliste des Bewerbers beizufügen. Über die Preisvergabe entscheidet der Beirat der Hans R. Jenemann-Stiftung, die getragen wird von der GDCh und der DBG.

Weitere Informationen können angefordert werden bei der Gesellschaft Deutscher Chemiker, Abt. Öffentlichkeitsarbeit, Postfach 900440, 60444 Frankfurt am Main, Tel. 069/7917-325, Fax 069/7917-322, E-Mail pr@gdch.de.

(943 Zeichen)
uniprotokolle > Nachrichten > Ausschreibung des Paul-Bunge-Preises 2001

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/58506/">Ausschreibung des Paul-Bunge-Preises 2001 </a>