Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

"Produktiv streiten lernen" - Kommunikation in Konfliktsituationen

05.05.2000 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Zu Beginn des Sommersemesters 2000 starteten die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und das Ministerium für Arbeit, Frauen, Gesundheit und Soziales unter der Schirmherrschaft von Ministerin Dr. Gerlinde Kuppe die zweite Runde der dreisemestrigen Ringvorlesung "Frauen im Management".

"Streiten lernen - Zwischen Konflikt und Konsens" ist am Mittwoch, dem 10. Mai 2000, 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr, das Thema der dritten Veranstaltung. Referentin ist Simone Pöhlmann, Gründerin der ersten Streitschule Deutschlands. Dazu laden die Initiatorin Prof. Dr. Sibylle Peters, Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften, und Prof. Dr. Dominique Demougin, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, alle Interessierten herzlich ein. Die Vorlesung findet im Gebäude 22 A, Raum 021 (Fakultät für Wirtschaftswissenschaft), Universitätscampus/Pfälzer Str., statt.

Aufgrund der zunehmenden Komplexität zwischenmenschlicher Beziehungen wird die Fähigkeit zu klarer Kommunikation, vor allem in Konfliktsituationen, elementar wichtig. In ihren Seminaren versucht Simone Pöhlmann als Mediatorin nicht nur Methoden vorzustellen oder abrufbare Techniken zu vermitteln, sondern durch eine Veränderung der inneren Haltung sinnlosen Streit zu vermeiden und bei der Austragung von Konflikten, in einen produktiven Disput zu treten. "Jeder hat in seiner Welt 'Recht'. Solange wir darauf beharren, 'Recht' zu haben, wird es 'Streit' geben." - darum die Streitschule.

Die Ringvorlesung 2000 richtet sich an Studierende aller Studiengänge und Fakultäten mit der Aufforderung, sich nicht nur auf einen guten Hochschulabschluss zu konzentrieren, sondern wach und bewusst die eigenen Kompetenzen im Blick zu haben und Führungspositionen zielorientiert anzustreben.

Ziel der Ringvorlesung ist es, insbesondere auch junge qualifizierte Frauen für eine Führungskarriere zu motivieren und zu stärken und des weiteren Frauen, die in Sachsen-Anhalt in der Wirtschaft, Verwaltung und Politik Führungspositionen inne haben, für die Förderung von weiblichem Nachwuchs zu gewinnen. Die Ringvorlesung soll ein Forum für den Erfahrungsaustausch zwischen Studierenden und erfahrenen Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sein. Unter der Prämisse eines zukunftsorientierten Management sollen Kenntnisse und Erfahrungen an jüngere Generationen weitergetragen werden. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf der Realisierung von Chancengleichheit, der Förderung und Betonung von frauenspezifischen Kompetenzen sowie der Bildung von Netzwerken liegen.
uniprotokolle > Nachrichten > "Produktiv streiten lernen" - Kommunikation in Konfliktsituationen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/58617/">"Produktiv streiten lernen" - Kommunikation in Konfliktsituationen </a>