Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. September 2014 

Die Zukunft des Balkan

11.05.2000 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Diskussionsveranstaltung an der Uni Jena mit Ex-Jugoslawen

Jena (11.05.00) "Die Wiederherstellung multiethnischer Lebensräume im ex-jugoslawischen Raum erscheint heute mehr als unwahrscheinlich", sagt die Jenaer Slawistin Prof. Dr. Gabriella Schubert. Doch die Südosteuropa-Expertin der Friedrich-Schiller-Universität will sich mit dieser pessimistischen Zukunftsperspektive nicht zufrieden geben. Daher hat sie eine öffentliche Diskussionsveranstaltung organisiert, die am Donnerstag (18. Mai) um 16.30 Uhr in der Aula des Jenaer Uni-Hauptgebäudes (Fürstengraben 1) stattfindet. Dort werden deutsche und ex-jugoslawische Wissenschaftler und Schriftsteller verschiedener ethnischer Zugehörigkeit Überlegungen anstellen, ob und wie ein erneuter Brückenschlag auf dem Balkan möglich ist - und die Dichter werden kurze zweisprachige Texte zum Krieg in ihrer Heimat lesen.

"Es ist uns gelungen, Menschen wieder zusammenzubringen, die früher Freunde waren, aber auf Grund ihrer Ethnien auseinandergerissen wurden", beschreibt Prof. Schubert ihren Versuch, erneut Brücken des Balkan zu bauen. - Zum selben Thema ist noch bis zum 19. Mai eine Ausstellung im Aula-Foyer zu sehen, die die Vielfalt und Nähe der Kulturen auf dem Balkan zeigt.

"Es geht nicht um Schuldzuweisungen, wir wollen in die Zukunft sehen", verspricht die Jenaer Slawistin für die Diskussion. Dennoch soll, ohne einseitig Partei zu ergreifen, deutlich Stellung bezogen werden. So, wie Prof. Schubert beispielsweise Westeuropa und die Völkergemeinschaft einer "aktiven Mitgestaltung des ethnischen Entflechtungsprozesses" zeiht, die für die gegenseitige Abgrenzung förderlich war, jedoch eine gemeinsame Zukunft auf dem Balkan sehr erschwert.

Zur Diskussionsveranstaltung ist die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen.

Ansprechpartnerin:
Prof. Dr. Gabriella Schubert
Institut für Slawistik der Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Tel.: 03641/944725
Fax: 03641/944702
E-Mail: ssg@lingua1.phil.uni-jena.de


Friedrich-Schiller-Universität
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Axel Burchardt M. A.
Fürstengraben 1
07743 Jena
Tel.: 03641/931041
Fax: 03641/931042
E-Mail: hab@sokrates.verwaltung.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Die Zukunft des Balkan

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/58852/">Die Zukunft des Balkan </a>