Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 28. August 2014 

MP3-Entwickler leitet neue Fraunhofer-Arbeitsgruppe in Ilmenau

12.05.2000 - (idw) Technische Universität Ilmenau

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, der Geburtsort des Audioformates MP3, weitet seine Aktivitäten aus. Ilmenau ist Standort der neuen Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Elektronische Medientechnologie AEMT. Der Entwickler von MP3, Dr.-Ing. Karlheinz Brandenburg, wird die Arbeitsgruppe leiten und parallel dazu als C4-Professor an der TU Ilmenau das Fachgebiet Elektronische Medientechnik vertreten.

Alle notwendigen Gremien haben dem Antrag des Erlanger Instituts zugestimmt, die neue Arbeitsgruppe in Ilmenau einzurichten. Die Wissenschaftler können, nachdem bereits die räumlichen und sächlichen Voraussetzungen geschaffen sind, die Arbeit aufnehmen und weitere Verfahren und Anwendungen der Audiotechnik entwicklen, die das Verhalten im Musikkonsum entscheidend beeinflussen werden. Ein Beispiel: die Stereoanlage, die mitdenkt.

Aus diesem Anlaß überreicht im Rahmen einer Feierstunde am Freitag, dem 19. Mai 2000 um 9.00 Uhr
die Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Frau Prof. Dr.-Ing.habil. Dagmar Schipanski die Bewilligungsurkunde der Landesregierung Thüringen.

Im Anschluß daran wird um 11.00 Uhr Dr.-Ing. Karlheinz Brandenburg in einer Pressekonferenz über Aufgaben und Ziele der Fraunhofer-AG informieren.

Veranstaltungsort:
Bundesanstalt für Wasserbau
Vortragssaal, Erdgeschoß
Am Ehrenberg 8
98693 Ilmenau

Zur Person:

Dr.-Ing. Karlheinz Brandenburg war Abteilungsleiter Multimedia des Fraunhofer IIS-A. Dort widmete er sich lange Jahre dem Thema Audiokodierung. Er ist maßgeblicher Entwickler des Audiocodierverfahrens MPEG Layer-3, das sich als MP3 zum Shooting-Star im Internet entwickelte und in der Musikbranche für Furore sorgte. Es folgte Advanced Audio Coding AAC. Dieser Algorithmus übertrifft MP3 in Schnelligkeit und Kompressionsrate und wird zusammen mit Kopierschutzverfahren als heißer Kandidat für den elektronischen Musikvertrieb gehandelt.
Dr.-Ing. Karlheinz Brandenburg hat den Ruf auf eine C4-Professur an der TU Ilmenau angenommen, wo er seit dem Wintersemester 1999/2000 als Vertretungsprofessor das Fachgebiet Elektronische Medientechnik wahrnimmt. Parallel dazu leitet er die neue Fraunhofer-Arbeitsgruppe. Hier hat er bereits ein Team von 15 Mitarbeitern hinter sich. Die Wissenschaftler kooperieren eng mit den Erlanger Kollegen und arbeiten an Projekten zu Metadaten oder der Technologie der Unterhaltunsgelektronik und natürlich weiterhin an Verfahren der Audiotechnik.

Kontakt/Information:
Fraunhofer-Institut
für Integrierte Schaltungen IIS-A, Erlangen
Presse:
Frau Ulrike Godek
Tel. 091 31/776 63 73
Fax 091 31/776 398
e-mail:gok@iis.fhg.de
uniprotokolle > Nachrichten > MP3-Entwickler leitet neue Fraunhofer-Arbeitsgruppe in Ilmenau

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/58879/">MP3-Entwickler leitet neue Fraunhofer-Arbeitsgruppe in Ilmenau </a>